| 00.00 Uhr

Benrath
Vielfältige Ausbildungsangebote bei Terex

Benrath. Die zur Wahl stehenden Berufsbilder und deren spezifische Anforderungen an die Schulabgänger werden zunehmend komplexer. Um ihre Schüler bei der Frage der Berufswahl kompetent beraten zu können, informierten sich zwölf Lehrer sowie ein an der Benrather Hauptschule an der Melanchthonstraße tätiger Sozialpädagoge über die Ausbildungsmöglichkeiten bei Terex Port Solutions, dem global tätigen Spezialisten für Hafen-Technologie an der Forststraße. Von Bernd Schuknecht

"Sagen Sie den Jungs und Mädchen, ich brauche sie", bat Michael Kiefer, im Werk Benrath zuständig für die technische Ausbildung, das Kollegium. Im Hinblick auf die demografische Entwicklung und die Schwierigkeit, motivierten Nachwuchs für industrielle Tätigkeiten zu bekommen, knüpft das Unternehmen bereits seit einiger Zeit direkte Kontakte zu Schulen. Für sein hervorragendes Engagement in der Ausbildung wurde Terex vor zwei Jahren von der Bundesanstalt für Arbeit ausgezeichnet. Gerade der Teamgedanke, der bereits zu Ausbildungsbeginn mit einer Fahrt aller Ausbildungsanfänger konkretisiert wird, hat in der Unternehmensphilosophie großes Gewicht. Lob kommt von zwei Auszubildenden. "Zuvor habe ich eine kaufmännische Ausbildung angefangen, das war aber nichts für mich. Nach einem Praktikum aber weiß ich, dass ich hier richtig bin", sagt Roman Diakov, Zerspanungsmechaniker im ersten Ausbildungsjahr. "Ich bin sehr zufrieden, alles läuft, wie ich es mir vorgestellt habe", ergänzt Kollege Marcel Frank, gleichfalls im ersten Lehrjahr.

Über Unterwagen, Oberwagen, Turm und Ausleger erklärt Kiefer anschaulich die Haupt-Komponenten eines Krans, der bis zu 400 Tonnen wiegen kann, und wie weit mittlerweile Elektronik und umweltfreundliche Elektro-Antriebe Kräne und Containerwagen steuern. Insgesamt elf Ausbildungsberufe, darunter für Industrie-, Konstruktions- und Zerspanungsmechanik, Mechatronik und als Fachlagerist, bietet Terex auch für Hauptschul-Abgänger. Angesprochen fühlen dürfen sich auch junge Frauen. "Wir hatten gerade eine Auszubildende, die hat zusätzlich an der Abendschule ihr Fachabitur gemacht und wird jetzt wohl anfangen zu studieren", sagt Kiefer, der von seinen Bewerbern gute Noten in Mathematik und Physik sowie technisches Verständnis erwartet. Hauptschüler sollten sich nicht abschrecken lassen. "Wir machen unsere Tests, und anhand dieser kann ich nicht sagen, welcher Bewerber von welchem Schultyp kommt", erzählt Kiefer. Mit Entwicklungsplänen in den 8., 9. und 10. Klassen versucht die Schule schon früh, Anstöße für eine berufliche Orientierung zu geben, doch von vielen Schülern wird das Thema lange verdrängt.

"Vielfach sind es Privatgespräche mit den Eltern, die dazu führen, dass beispielsweise in meiner jetzigen 10b alle mit einem Ausbildungsplatz versorgt sind", berichtet Lehrerin Helli Wilden. Bewerbungsende ist jeweils der 30. November im Jahr vor Ausbildungsbeginn. Eine Bewerbung ist unter dus.bewerbung@terex.com möglich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Vielfältige Ausbildungsangebote bei Terex


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.