| 00.00 Uhr

Benrath
Volles Haus und beste Stimmung

Benrath - Fortuna: die Bilder des Spiels
Benrath - Fortuna: die Bilder des Spiels FOTO: Falk Janning
Benrath. 1700 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel des Landesligisten VfL Benrath gegen die Fortuna zu sehen. Das Ergebnis von 9:0 für den Fußball-Zweitligisten war eher nebensächlich. Von Helmut Senf

Rund 1700 Zuschauer lockte das Gastspiel des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf anlässlich des 110-jährigen Bestehens des VfL Benrath am Dienstag ins Stadion an der Karl-Hohmann-Straße. Und die Profis erweisen sich bei ihrem Auftritt als "Stars zum Anfassen". Um 17.02 Uhr bog der Fortuna-Bus auf das VfL-Gelände ein und wurde von wartenden Fans prompt umringt. Autogrammwünsche ließen sich erfüllen. Heike aus Garath, eine Fortuna-Anhängerin "von ganzem Herzen", ist bei jedem Heimspiel in der Esprit-Arena dabei. "Wir lachen, jubeln, weinen und trauern mit der Fortuna", verrät Begleiterin Claudine.

Der zehnjährige Justus fieberte zu diesem Zeitpunkt seiner Doppelaufgabe als Einlaufkind und Balljunge entgegen. Als offensiver Mittelfeldakteur aus der D-Jugend vom VfL Benrath gehörte er zum Kreis jener Kids, welche die Fortuna- und VfL-Spieler unter dem Applaus einer stimmungsvollen Zuschauerkulisse kurz vor dem Anpfiff um 18 Uhr auf den Platz begleiteten. Auch Florian aus der E-Jugend ist mitsamt seinem vierjährigen Bruder Rasmus von Karl Ficenc, dem Betreuer der D-Jugend und des neu eingerichteten Fußballkindergartens, für diesen besonderen Auftritt mit genauen Instruktionen vorbereitet worden. 18 Balljungen sind während der Partie rund um den Platz herum eifrig im Einsatz.

Die Fortuna zeigte sich beim freundschaftlichen Kräftemessen mit den Benrather Landesligakickern in Spiellaune und traf bis zum Abpfiff - standesgemäß - neun Mal ins VfL-Gehäuse. "Wir haben 30 Minuten gut mithalten können", stellte Benraths Trainer Frank Stoffels nach Spielende einigermaßen zufrieden fest. Fortuna-Coach Friedhelm Funkel wertete die 90 Minuten als "gute Trainingseinheit", bemängelte lediglich eine zu geringe Torausbeute in der zweiten Halbzeit und räumte - höflicherweise - ein, dass seine Profis gegen die Amateure anfangs durchaus ihre liebe Mühe gehabt hatten. Lob für den VfL gab es auch vom Fortuna-Vorstand für die gelungene Organisation der Jubiläumsbegegnung. "Der Verein hat diese Veranstaltung innerhalb von nur sechs Wochen auf die Beine gestellt", betonte Organisationsleiter Michael Mey nicht ohne Stolz. Der Vize-Vereinschef zeigte sich zudem optimistisch, dass der VfL auch im nächsten Jahr - beim "närrischen" Vereinsjubiläum 111 Jahre VfL Benrath - gebührend feiern wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Volles Haus und beste Stimmung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.