| 00.00 Uhr

Benrath
Weihnachtsdörfchen startet morgen

Benrath: Weihnachtsdörfchen startet morgen
AGB-Chefin Melanie Schulze (v.l.) freut sich über die Unterstützung ihrer Mitglieder Monika Berges-Engels und Ines Hümmerich bei der Finanzierung der Weihnachtsbeleuchtung. Alle Händler, die gespendet haben, sind an diesem Plakat mit der Aufschrift "Wir lassen Benrath leuchten" im Fenster zu erkennen. FOTO: Günter von Ameln
Benrath. Ein Höhepunkt ist der Kindertag am 11. Dezember mit dem Besuch der Figuren Elsa und Anna aus dem Disney-Zeichentrickfilm "Die Schneekönigin". Händler der Aktionsgemeinschaft sorgen für die Weihnachtsbeleuchtung. Von Andrea Röhrig

Es gibt Bettwäsche, Federmäppchen, T-Shirts, Nachthemden, Puppen und noch unfassbar viel mehr. Wer im Internet nach dem Disney-Film "Die Eiskönigin - völlig unverfroren" sucht, weiß, was sich vor allem kleine Mädchen zu Weihnachten wünschen werden. 2013 ist der Zeichentrickfilm angelaufen; doch der Hype um den Film ist ungebrochen.

Und so kann man sich leicht ausmalen, dass das, was für den Weihnachtsmarkt am Schloss im vergangenen Jahr die Stippvisite des Coca-Cola-Trucks war, in diesem Jahr der Besuch von Eiskönigin Elsa, Prinzessin Anna und Schneemann Olaf beim Kindertag im Benrather Weihnachtsdörfchen auslösen wird. "Das wird toll", sagt Melina Schulze, die seit Mai der Aktionsgemeinschaft Benrath (AGB) vorsteht.

Den Kindertag am 10. Dezember gibt es zum Jubiläum. In diesem Jahr veranstaltet die AGB mit der Schaustellerfamilie Bruch zum 20. Mal den kleinen Weihnachtsmarkt im Dörfchen. Zwischen 14 und 16 Uhr singen Elsa und Anna unter anderem den oscar-prämierten Titelsong "Let it go" aus dem Film "Die Schneekönigin". Um vor allem den kleinen Besuchern ein wenig Platz zu verschaffen, plant Schulze einen Bereich vor der Bühne, der nur für Kinder bis drei Jahre zugelassen sein soll.

Für zwei Fans von Anna und Elsa gibt es zudem eine persönliche Begegnung mit den Stars des Zeichentrickfilms auf der Aktionsbühne. Dafür muss man allerdings ein Bild zum Thema malen und es bis zum Freitag, 9. Dezember, am AGB-Büdchen im Weihnachtsdörfchen abgeben. Unter allen Einsendungen, auch die, die noch später an der Bude abgegeben werden können, werden zudem am Sonntag 18. Dezember, ab 16.30 Uhr Eiskönigin-Fan-Artikel verlost.

So viel also zum Eisköniginnen-Hype. Aber auch der, der mit dem Disney-Film nichts anfangen kann, kommt bei dem am morgigen Donnerstag beginnenden Weihnachtsmarkt in der Hauptstraße auf seine Kosten. Die offizielle Eröffnung des Dörfchens ist durch Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Graf am Freitag, 18. November, 18 Uhr. Im Anschluss an die warmen Worte singt Sängerin Kat Moore als Begleitung zur Bratwurst und einem Becher Glühwein. Die Singer-Songwriterin Moore steigt auch noch an den kommenden beiden Freitagen (25. November und 2. Dezember) jeweils um 18.30 Uhr auf die Bühne. Für alle die, die nicht so auf die Musik des Disney-Filmes stehen, ist der Auftritt der Band "Shake the dog" am Samstag, 10. Dezember, 18.30 Uhr, auf der Bühne empfohlen. Da wird es rockige Weihnachtslieder geben.

Auch in diesem Jahr endet der Markt wieder ein paar Tage vor Weihnachten. Genauer gesagt am Dienstagabend, 20. Dezember, also schon vier Tage vor Heiligabend. Am Mittwoch beginnt der Abbau der Buden. "Wir finden einfach später keine Helfer zum Abbauen", sagt Schulze, die das bedauert. Am Totensonntag, 20. November, bleibt der Weihnachtsmarkt den ganzen Tag geschlossen.

Am Sonntag, 4. Dezember, sollen die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr öffnen. Im vergangenen Jahr war das Dörfchen beim verkaufsoffenen Sonntag brechend voll. Viele Besucher des Weihnachtsmarktes am Schloss nutzten die Gelegenheit zu einem Einkaufsbummel in den Geschäften. Wie schon in den vergangenen zwei Jahren gibt es auch in diesem Jahr wieder die von Geschäft zu Geschäft wandernden "Benrather Weihnachtsgeschichten" (jeweils 17.45 Uhr). Allerdings muss der Engel fürs Vorlesen in diesem Jahr passen, weil er (also sie) schwanger ist.

Wer genau wissen will, wann es welchen Programmpunkt gibt, kann sich an der AGB-Bude auf dem Weihnachtsdörfchen einen Flyer abholen. Dort gibt es übrigens erstmals weder selbst gekochte Marmelade noch Plätzchen zu kaufen. Hintergrund sind die verschärften EU-Hygienegesetze. Stattdessen gibt es dort wieder die eigens hergestellten Weihnachtskarten mit Schloss-Bezug sowie in Kooperation mit dem Bastelladen Thieme selbst gemachte Weihnachtssterne sowie Essig und Öl in Verbindung mit dem Geschäft Barrique. Zu erwähnen ist auch noch, dass am Samstag, 3. Dezember, der Nikolaus der Aktionsgemeinschaft zwischen 11 und 13 Uhr Geschichten vorliest und von den Geschäftsleuten gestiftete Geschenke an die Kinder verteilt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benrath: Weihnachtsdörfchen startet morgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.