| 16.57 Uhr

Düsseldorf
Wespenalarm: Stadtbäckerei am Markt musste schließen

Hintergrund: Wespenstiche - Das müssen Sie wissen
Hintergrund: Wespenstiche - Das müssen Sie wissen FOTO: AP
Benrath. Viele Besucher des Benrather Marktplatzes wunderten sich. Der Stand der Stadtbäckerei fehlte vergangene Woche über mehrere Tage. Grund hierfür: Die vielen Wespen, die in dem Wagen herum flogen. Die Verkäuferin, die aus dem Wagen heraus bediente, wurde zwischenzeitlich von mehreren Dutzend Wespen umschwirrt. Von Paul Küchler

Fliegengitter oder eine UV-Falle halfen da auch nicht mehr weiter. Die Insekten setzten sich auf Plunder und Kuchen - nervig für die Verkäuferin, unappetitlich für die Kunden. Also wurde der Stand vergangene Woche vorübergehend geschlossen. Nur durch das deutlich kühlere und regnerische Wetter konnte der Verkaufswagen am Dienstag wieder geöffnet werden.

Auch andere Bäckereien in der Umgebung haben mit Wespen zu kämpfen. Dagegen tun können sie aber wenig. Zwar stehen in den Filialen UV-Fallen, trotzdem fliegen viele Wespen an Kuchen, vor allem Pflaumenkuchen und süßen Teilchen herum.

Hilfe, die Wespen knabbern an meinem Zaun

Kammerjäger bestätigen: "Die Wespen sind dieses Jahr zahlreich, vor allem in den Sommermonaten, allerdings noch in normalem Umfang." Allein ein bis zwei Wespennester entfernen die Schädlingsbekämpfer - täglich. Dazu kommen noch Wespen, die an Eisdielen, Obstständen und eben Bäckereien schwirren. Viele Kunden besuchen Geschäfte aus Panik nicht mehr. Sie haben Angst vor den Wespen und fangen an, sie mit der Hand zu verjagen. Schlägt man jedoch nach ihnen, geben einzelne Tiere Pheromone ab. Die Tiere setzen dann einen Geruchsstoff frei, der nur noch mehr Wespen anlockt.

Die Wespen fliegen besonders häufig auf Süßes, wie Obst, Kuchen oder andere süße Teile, denn sie finden in der Natur immer weniger zu Fressen. Vor allem jetzt, wo die Pflaumenzeit angefangen habe und es wieder reichlich Kuchen gebe, kämen die Wespen zahlreich in die Bäckereien geflogen, sagt ein Sprecher einer Bäckerei-Kette. Doch die Tiere mögen nicht nur Süßes, auch Fleisch gehört in ihr Fress-Repertoire.

Krefeld: Wespen-Angriff auf Paketboten FOTO: Strücken,Lothar

In Deutschland reagieren rund drei Millionen Menschan allergisch auf Wespenstiche. Allergiker bekommen nach einem Stich Schwellungen, Atemnot und Kreislaufprobleme. Schlimmste Reaktion kann der Herzstillstand sein. Bei Nichtallergikern sollte die Stelle nach einem Stich sofort mit Eis gekühlt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Wespenalarm: Stadtbäckerei am Markt musste schließen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.