| 00.00 Uhr

Bilk
80 neue Kita-Plätze an der Uniklinik

Bilk. Bauherren feierten das Richtfest für die neue Einrichtung, die nicht nur Kinder von Mitarbeitern besuchen können.

Auf dem Gelände der Uniklinik schreitet der Bau für eine zweite Kindertagesstätte voran. Etwa 80 neue Plätze sollen entstehen. In der ersten Einrichtung, die 2012 erweitert worden war, werden aktuell etwa 90 Kinder betreut. Dennoch blieb die Nachfrage nach Kita-Plätzen an der Uniklinik, aber auch im Stadtteil Bilk weiterhin hoch, weshalb nun eine zweite Tagesstätte vor Ort - nahe dem Institut für Rechtsmedizin - gebaut wird.

Gestern feierten die Bauherren, das Jugendamt und die Uniklinik, das Richtfest für die neue Einrichtung. Klaus Höffken, der Vorstandsvorsitzende der Uniklinik, wies vor allem auf die Vorteile für seine Mitarbeiter hin: "Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist für die Mitarbeiter der Klinik wichtig und wird mit arbeitsplatznaher, qualifizierter Kinderbetreuung deutlich erleichtert." Hierfür würden auch die Öffnungszeiten der Einrichtung an die Arbeitszeiten der Mitarbeiter angepasst. Bürgermeister Friedrich Conzen sieht die Vorteile ähnlich. "Wir müssen sicherstellen, dass beide Elternteile die Möglichkeiten haben, arbeiten zu gehen. Dies ist auch wichtig für uns als Stadt", sagte er beim Richtfest.

In der neuen Kindertagesstätte mit rund 1000 Quadratmeter Nutzfläche sollen zukünftig fünf Kindergruppen betreut werden: So soll es jeweils zwei U3- und Ü3-Gruppen geben und eine für Kinder zwischen zwei und sechs Jahren. Auch ein großzügiger Außenspielbereich ist geplant. Wie bereits bei der ersten Kindertagesstätte wird die neue Einrichtung nach ihrer Fertigstellung im März 2017 sowohl Kinder von Mitarbeitern, aber auch von Anwohnern aus dem Stadtteil Bilk aufnehmen. Das Bundesministerium für Familie Senioren, Frauen und Jugend, die Stadt Düsseldorf sowie und die Uniklinik finanzieren die neue Einrichtung. Das Investitionsvolumen für beide Kitas liege bei rund 3,5 Millionen Euro.

Ein Highlight gestern war der Auftritt einiger Kinder aus der bereits bestehenden Einrichtung vor Ort: Sie hatten eigens für das Richtfest ein Lied einstudiert.

(ank)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bilk: 80 neue Kita-Plätze an der Uniklinik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.