| 00.00 Uhr

Bilk
Bahn weicht für RRX-Projekt auf Trainingsfeld aus

Bilk. Spielbetrieb auf Hauptspielfeld des TuRU-Vereins wird nun doch nicht durch das Großbauprojekt der Bahn beeinträchtigt.

Die Deutsche Bahn wird nicht wie ursprünglich angedacht im Zuge der Arbeiten für das Großbauprojekt "Rhein-Ruhr-Express" (RRX) das an die Trasse angrenzende Hauptspielfeld des Vereins TuRU Düsseldorf in Bilk als Baustelleneinrichtungsfläche nutzen und damit den Spielbetrieb beeinträchtigen. Stattdessen werde man auf das Trainingsfeld ausweichen, teilte die Bahn vor kurzem den Politikern der Bezirksvertretung 3 mit. Diese Lösung sei in Gesprächen mit dem Sportamt erarbeitet worden. Die Lärmschutzwand soll im Bereich der Böschung und vor dem Zaun des Vereins entstehen, so dass die Arbeiten nicht den Spielbetrieb in Bilk stören werden.

Im Zuge des Ausbaus für den Rhein-Ruhr-Express, der die Städte an Rhein und Ruhr besser verbinden und auch für mehr Kapazitäten sorgen soll, stehen im Stadtbezirk 3, zu dem neben Bilk zum Beispiel auch Oberbilk gehört, umfangreiche Arbeiten an. Am Volksgarten wird die Deutsche Bahn zum Beispiel ein neues Gleis für den RRX bauen und dafür die Strecke vor Ort um sechs Meter verbreitern. Während der Arbeiten, die unter anderem die Eisenbahnüberführung Emmastraße betreffen, soll das Areal um weitere sechs Meter ausgedehnt werden, um es als Baustelleneinrichtungsfläche nutzen zu können. Die jetzige Stützwand soll dafür versetzt und in Zukunft auf der Höhe des Spazierwegs entlang der Düssel stehen. Eine Lärmschutzwand soll am Volksgarten allerdings nicht entstehen, da laut Bundesimissionsschutzgesetz Parkanlangen wie der Volksgarten keine "schützenswerte Aufenthaltsqualität" besitzen.

In Wohngebieten wie an der Gustav-Poensgen-, Armin- und Vulkanstraße werden wiederum Lärmschutzwände installiert. Jeweils entlang der Güterstrecke soll eine vier Meter hohe Lärmschutzwand errichtet werden. Anwohner und Hauseigentümer, die Fragen dazu haben, können sich bald mit Mitarbeitern der Deutschen Bahn austauschen. So lädt die Bahn für den 25. und 27. April (Montag und Mittwoch) jeweils zwischen 14 und 19 Uhr zu Bürgersprechstunden in die Räume der DB Netz AG an der Schlägelstraße 2 im Stadtteil Oberbilk.

(semi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bilk: Bahn weicht für RRX-Projekt auf Trainingsfeld aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.