| 00.00 Uhr

Bilk
Beruhigung für die Christophstraße

Bilk. Bewohnerparkgebiet noch in diesem Jahr, Kurzparken für Ortsfremde.

Von Verkehrsberuhigung kann auf der Christophstraße schon seit langem keine Rede mehr sein. Ab morgens sechs Uhr bis abends 22 Uhr fahren permanent Autos in die Spielstraße auf der Suche nach einem Parkplatz - und zwar täglich. Das schilderten die Anwohner den Mitgliedern des Anregungs- und Beschwerdeausschusses auf eindrückliche Weise. Die nahe gelegene Uni sowie die Uniklinik ziehen nicht nur Mitarbeiter und Besucher an. "Es kommen Hol- und Bringdienste, Taxis, Busse und Fahrzeuge für die Anlieferung", erklärte ein Anwohner.

In ihrer Antwort auf das Schreiben der Bürger erklärte das Amt für Verkehrsmanagement, dass eine repräsentative Erhebung der Parkraumsituation im Jahr 2014 ein gemischtes Bewohnerparkgebiet als vorteilhaft ansieht, bei dem auswärtige Besucher nur kurzfristig und kostenpflichtig parken können. Dies könne auch rund um die Uhr eingerichtet werden, bestätigte die Mitarbeiterin die Frage der Anwohner. "Ich gehe davon aus, dass sich die Situation verbessert", fügte die Mitarbeiterin abschließend hinzu. Darüber hinaus gab es eine Reihe von weiteren Vorschlägen und Erwägungen, wie die Situation weiter verbessert werden könnte, sowohl durch die Anwohner als auch durch Ausschussmitglieder. Erwogen wurde beispielsweise, ob der ständige Zufluss von der Witzelstraße durch eine Wendemöglichkeit entschärft werden könnte. Die Mitarbeiterin kommentierte die Ideen nicht, sie müssten erst gründlich geprüft werden.

(stz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bilk: Beruhigung für die Christophstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.