| 00.00 Uhr

Bilk
Bilker ehren Pater Wolfgang

Bilk. Beim Ball der Schützen wurde der neue König Oliver Zieba gekürt.

Als wahren Teufelskerl bezeichnete Kreissparkassen-Vorstand Johann-Peter Ingenhoven bei seiner Laudatio Pater Wolfgang Siefert. Der Dominikaner-Mönch bekam beim Krönungsball der Bilker Schützen die Jakob-Faasen-Plakette überreicht - für sein soziales Engagement. Ingenhoven listete auf: Siefert ist Gefängnisseelsorger, Miterfinder der Armenküche, kümmert sich um Wohnungslose "Und er ist ein Mensch für Menschen, die Hilfe brauchen. Die ihn brauchen." Der Mönch hatte eigentlich etwas anderes werden wollen: Kapitän; das war sein Jugendtraum. Er studierte Pharmazie, bevor er auf Theologie umstieg. Und sportlich ist er ebenfalls. Als "Ringer Gottes" legte er so manchen Gegner auf die Matte.

Der Mann, der in der Altstadt zwischen Kirche und Kneipe tätig ist, war auch diesmal mit dem Fahrrad zu seiner Ehrung gekommen. Er bedankte sich auf seine bescheidene Art. "Ich mag eigentlich überhaupt keine Ehrungen. Aber ich nehme sie für alle meine Mitstreiter an, die sich im christlichen Sinne engagieren und sich immer wieder einsetzen für ihren Nächsten."

Der neue Bilker Schützenkönig Oliver Zieba, der schon Jungschützenkönig war, wurde unter großem Beifall und mit Musik ins Zelt geleitet. "Die Königswürde ist für mich ein Ansporn, mich noch mehr um die Kameraden zu kümmern."

(wber)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bilk: Bilker ehren Pater Wolfgang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.