| 00.00 Uhr

Bilk
Bilker Schützen eröffnen erste Mundartschule

Bilk. Es ist immer wieder interessant, was dabei herauskommt, wenn Schützen unter sich sind. So auch in Bilk: Hans Dieter Casper, Frank Engels und Michael Schwarz saßen mit Sebastian Thöne zusammen und brüteten über dessen Idee, eine Mundartschule zu gründen. Schnell wurde man sich einig, nur musste noch ein Name her.

Aus der Bilker Schützenzeitung ist den Mitgliedern der Schriftwechsel zwischen dem "leewe Pittermann", einem Vereinsmitglied, und dem "leewe Chef", dem Chef der Bilker Schützen, bekannt. Diese Tatsache griff die Runde auf - und so entstand "Pittermann's Scholl".

Weil immer weniger Düsseldorfer Platt sprechen, starten die Bilker Schützen die Gemeinschaft zur Förderung der Mundart, eben mit der "Pittermann's Scholl". Ziel ist es, Platt sprechen zu lernen oder das schon Vorhandene aufzufrischen. Das erste Treffen findet am 13. Januar um 18.30 Uhr in dem Archiv der Bilker Schützen an der Ubierstraße 14 statt und steht unter dem Motto "Einschulung". Dazu sind alle Düsseldorfer eingeladen. www.pittermanns-scholl.de

(arc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bilk: Bilker Schützen eröffnen erste Mundartschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.