| 00.00 Uhr

Bilk
Faasen-Plakette für Pater Wolfgang

Bilk. Verdient hat Pater Wolfgang die Auszeichnung eigentlich schon lange. Jetzt ist es soweit. Düsseldorfs bekanntester Dominikaner erhält die Jakob-Faasen-Plakette, einen der höchsten Orden des Sommerbrauchtums. Die Bilker Schützen und die Kreissparkasse haben ihn einstimmig nominiert.

Pater Wolfgang hat in Düsseldorf immer wieder großes gesellschaftliches Engagement gezeigt - für alle, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Kreissparkassen-Vorstand Johann-Peter Ingenhoven gestern bei der Vorstellung des Plakettenträgers: "Er ist ein starkes Stück soziales Gewissen in Düsseldorf, hat ein großes Herz für alle Menschen am Rande unserer Gesellschaft." In der Tat. Es gibt eine ganze Liste von Projekten, die der Pater, der eigentlich nicht Theologie, sondern Naturwissenschaft studieren wollte, ins Leben gerufen hat oder betreut: Die Armenküche in der Altstadt, Wärmestube und medizinische Versorgung für Obdachlose - Einrichtungen und Initiativen die aus Düsseldorf auch eine soziale Stadt machen. Er ist zudem Gefängnisseelsorger und Herausgeber des Knast-Magazins "Ulmer Echo".

Die Verleihung der Plakette erfolgt am Samstag, 24. September, bei der Krönung des Bilker Schützenkönigs im Zelt an der Uhlenbergstraße.

(wber)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bilk: Faasen-Plakette für Pater Wolfgang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.