| 00.00 Uhr

Bilk
Kein Luftreinhalteplan für den Südring

Bilk. Das Landesumwelt hat im Vorjahr die Luftschadstoffbelastung am Südring und der Norfer Straße gemessen. Erst jetzt liegen verlässliche Ergebnisse vor. An der Station am Südring sei demnach für Feinstaub ein Jahresmittelwert von 22 Mikrogramm pro Kubikmeter (µg/m³) gemessen worden. Der Grenzwert von 40 µg/m³ werde somit deutlich eingehalten. Es habe an elf Tagen Überschreitungen gegeben. Gesetzlich festgelegt sei, dass der Tagesmittelwert bei Feinstaub von 50 µg/m³ an höchstens 35 Tagen pro Jahr überschritten werden darf.

Auch dieser Wert sei daher nicht besorgniserregend. Für Stickstoffdioxid seien an der Station Südring 38 µg/m³ und an der Station Norfer Straße 32 µg/m³ im Jahresmittel gemessen geworden. Der Grenzwert von 40 µg/m³ werde an beiden Stationen auch hier eingehalten. Fazit: Die Erarbeitung eines Luftreinhalteplans sei nicht notwendig.

(arc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bilk: Kein Luftreinhalteplan für den Südring


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.