| 00.00 Uhr

Bilk
Richard Gleim zeigt unbekannte Seiten der Stadt

Bilk. Der Düsseldorfer Richard Gleim geht selten ohne seine Kamera aus dem Haus: "Sie ist mit mit mir verwachsen", sagt Gleim, den man vor allem für seine Fotos aus der ehemaligen Düsseldorfer Punkszene kennt (auch die Toten Hosen hatte er zu Beginn ihrer Karriere vor der Linse). Inzwischen ist er Rentner und spaziert am liebsten durch die Straßen der Stadt. Was er dabei für Entdeckungen gemacht hat, zeigt er in der BiBaBuZe-Buchhandlung.

200 Fotos präsentiert er dort und unter anderem auch Motive wie die der Gerresheimer Glashütte, die längst aus dem Stadtbild verschwunden sind, und solche, die man mit der Großstadt Düsseldorf nicht unbedingt in Verbindung bringt. Dazu gehören zum Beispiel Landschaftsausnahmen aus Knittkuhl. Seine Bilder, sagt Gleim, arrangiere er nie: "Ich bezeichne mich deshalb auch nicht als Künstler, sondern als Dokumentarist."

(semi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bilk: Richard Gleim zeigt unbekannte Seiten der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.