| 00.00 Uhr
Flingern
Bürgerinitiative feiert 35. Straßenfest
Flingern. Trödelmarkt und Live-Musik sollen wieder viele Besucher anlocken. Von Nadine Sapotnik

Das Internationale Straßenfest in Flingern hat sich zu einem der beliebtesten Feste in Düsseldorf entwickelt. "Wir sind jetzt schon bei den Trödelständen ausverkauft", sagt Gisela Bach von der Bürgerinitiative. Am Samstag, 8. Juni, von 8 bis 18 Uhr, feiert der Verein das Fest bereits zum 35. Mal. Der Schirmherr ist die Firma Otelo.

Rund 220 Trödler aus Düsseldorf und Umgebung verkaufen dann auf der Bruch- und Flurstraße sowie Schwelmer Straße und dem Karl-Wagner-Platz ihre alten Sachen. "Wir mussten die Anzahl der Stände von 250 auf 220 reduzieren, weil sich die Auflagen, die zu erfüllen sind, ständig verschärfen", sagt Bach. Auf dem Schulhof der Grundschule an der Flurstraße wird es Spielaktionen für Kinder geben: ein Spielmobil mit Kinderschminken, eine 20 Meter lange Rutsche sowie ein Riesentrampolin.

Holger Riemann und Eberhard Kentrup werden das Programm auf der Bühne moderieren. Dort werden italienische Lieder von Salvatore Rosa, deutsche Schlager mit Günter Grommes und englische Songs mit Holger Riemann gespielt. Außerdem wird die Coverband "Wevibes" auftreten, die Fischgesichter und die Band "Rough/n tumble". Vor der Bühne startet ein Radschlägerwettbewerb für Kinder. "Wir wollen auf dem Fest auch Vereinen aus Flingern den Raum geben, sich vorzustellen", sagt Bach.

Der Erlös des Straßenfestes geht an die pädagogische Spielplatzbetreuung am Hermannplatz und im Stadtwerke Park. In den Sommermonaten werden dort zweimal pro Woche Spielaktionen angeboten. Außerdem finanziert der Verein eine Obstmahlzeit für die Schüler der Gemeinschaftsgrundschule an der Flurstraße. "Wir wollen den Kindern so die Vielfalt von Obst vermitteln und zeigen, wie gut es schmecken kann", sagt Bach.

Beim Schützenfest in Flingern sorgt der Verein auch für einen Nachmittag für Senioren. "Mit unserem Jubiläumsfest in diesem Jahr werden wir wahrscheinlich 500 000 Euro einnehmen. Dafür arbeiten wir hart und wir sind sehr stolz darauf", sagt Bach.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar