| 12.56 Uhr

Düsseldorf
Carlsplatz trauert um junge Händlerin

Düsseldorf: Carlsplatz trauert um junge Händlerin
Die Verkäuferin des Süßigkeiten-Stands ist plötzlich verstorben. FOTO: Anne Orthen
Düsseldorf. Der Samstag ist der wichtigste Tag auf dem Carlsplatz, an diesem Wochenende aber war er auch der traurigste Tag. Denn während die rund 60 Stände bei schönem Wetter den besten Umsatz der Woche machten, blieb der Süßigkeiten-Stand mit der Kennung D07 geschlossen. Von Uwe-Jens Ruhnau und Nicole Lange

Die Händler hatten dort auf einem Tischchen Blumen und Kerzen aufgestellt, und ein kleines Schild am Stand erklärte den traurigen Hintergrund.

Mit erst 38 Jahren ist die Händlerin Sandra G. völlig überraschend am vergangenen Montag gestorben. "Wir sind alle geschockt", sagt Carlsplatz-Geschäftsführer Heiner Röckrath, "die Nachricht kommt noch gar nicht im Kopf an." Die Eltern der Verstorbenen hatten Anfang der 70er Jahre den bekannten Stand mit einer großen Auswahl an Süßigkeiten eröffnet, beliebt ist er unter anderem für sein Sortiment an nostalgischen Artikeln von Lakritz-Pfeifen bis zu Kokos-Makronen.

Die Händlerin war quasi auf dem Markt groß geworden, der Geschäftsführer erinnert sich daran, wie sie ihn schon als kleines Kind in seinem Stand besucht hat. Bereits als Schülerin hatte sie dann regelmäßig am elterlichen Stand ausgeholfen, etwa in der Vorweihnachtszeit. Schließlich hatte man dann entschieden, dass der Stand in der Familie bleiben und sie ihn übernehmen solle. Dass sie sich dann auch im Beirat für den Wochenmarkt engagierte, war fast zwangsläufig.

"Ich arbeite sehr gerne hier und komme gut mit den Kollegen aus", sagte die hübsche Frau einmal über ihre Tätigkeit: "Und ich mag auch den Standplatz hier." Wer eine so umfassende Aufgabe wie einen Marktstand übernehme, der müsse das auch einfach gerne machen, fügte sie damals hinzu. Und mit entsprechender Begeisterung bot sie das umfassende Sortiment des Standes an, das von Klassikern wie Rumkugeln und gebrannten Mandeln ("Die sind das ganze Jahr über beliebt", stellte sie fest) bis zu modernen Varianten von Weingummi und Keksen geht. Viele Stammkunden versorgten sich dort regelmäßig mit Süßigkeiten.

Sandra G. hinterlässt zwei Kinder. Die Beerdigung findet heute statt, viele Carlsplatz-Händler wollen daran teilnehmen. In einer Anzeige am Samstag bekundeten Freunde und Kollegen vom Carlsplatz ihre Trauer. Dort heißt es: "Nur wer vergessen wird, ist tot. Du wirst leben!"

(ujr / RP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Carlsplatz trauert um junge Händlerin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.