| 00.00 Uhr

Carlstadt
Nachfolge für Tankstelle am Carlsplatz noch unklar

Carlstadt. Bis Ende des Jahres zieht die Tankstelle im Parkhaus der Stadttochter IDR am Carlsplatz aus. Weil noch Rückbauten erledigt werden müssen, ist sie bereits geschlossen. Die Gründe für das Aus nach 48 Jahren waren zu geringer Umsatz, nicht mehr zeitgemäße Maße und Technik.

Wer stattdessen einziehen wird, ist noch offen. "Wir führen Gespräche mit verschiedenen Interessenten", sagt Manfred Kornfeld, Vorstand von Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz (IDR). Das Segment Lebensmittel sei ebenso denkbar wie textiler Einzelhandel: "Textil würde gut ins Konzept am Carlsplatz passen", sagt Kornfeld. Bis Ende des Jahres soll eine Entscheidung fallen, 2017 könnte der Nachmieter einziehen. Ob auch ein kompletter Verkauf des Parkhauses und eine Neubebauung des Areals in Frage kommt, wie von einigen in der Politik immer wieder gefordert, werde geprüft. "Aus heutiger Sicht halte ich es aber nicht für realistisch", sagt Kornfeld. Zum einen bringe das Parkhaus der IDR gutes Geld, einen konkreten Betrag will der Vorstand nicht nennen, sagt nur: "Sehr rentabel."

Außerdem müsse in diesem an Parkplätzen armen Bereich der Stadt ausreichend Parkraum zur Verfügung gestellt werden. Unter dem Carlsplatz eine Tiefgarage zu bauen, sei wegen der unterirdischen Bunkerreste schwierig und den Anliegern als Baustelle nicht zuzumuten.

(dr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Carlstadt: Nachfolge für Tankstelle am Carlsplatz noch unklar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.