| 14.42 Uhr

Carlstadt
Neuer Wirt im Loft

Carlstadt: Neuer Wirt im Loft
Mit der neuen Weinbar möchte André Schlösser Kunden für das Loft auf dem Carlsplatz gewinnen. FOTO: Andreas Endermann
Carlstadt. Das Freiluft-Restaurant am Carlsplatz serviert nun auch Wein und Bio-Suppen. Der neue Betreiber würde gerne expandieren. Von Julia Chladek

Thailändisch, indisch, indonesisch, dazu ein Salat mit Grana Padano und eine Kugel Erdbeer-Basilikum-Eis. Wer es kulinarisch vielfältig und vor allem frisch mag, verbringt seine Mittagspause möglicherweise jetzt schon des Öfteren im Loft auf dem Carlsplatz, den neben den traditionellen Markthändlern mit Blumen und Lebensmitteln schon seit Längerem die Gastronomie für sich entdeckt hat. Ein einträglicheres Pflaster scheinbar sogar als der Medienhafen, von wo das Lokal im vergangenen Jahr in die Innenstadt zog. Das Konzept scheint aufzugehen, im Schnitt um die 200 Essen gehen im Loft jeden Mittag zwischen 12 und 15 Uhr über die Theke - kein Wunder, dass André Schlösser, seit dem 14. Mai offiziell neuer Inhaber des Loft, dem bisherigen Angebot daher weitgehend treu bleibt.

Vier verschiedene Curry-Varianten, zu denen nach Lust und Laune eigene Zutaten wie Hähnchenbrust oder Lachs hinzugefügt werden können, stehen als veganes Basis-Curry auf der Karte. Daneben gibt es frisch gemischte Salate und mit natürlichen Inhaltsstoffen produziertes Eis aus der eigenen Eismanufaktur. Neu im Programm ist ab nächster Woche eine täglich wechselnde Suppe. "Uns ist besonders wichtig, dass alles bio und vegan ist", sagt Schlösser. "Wir legen großen Wert auf die Qualität unserer Produkte und bereiten alles frisch und schonend zu." Da können auch schon mal zehn Minuten vergehen vom Anstellen an der Schlange bis zum fertigen Curry in der Hand. Schlösser nimmt das gerne in Kauf: "Dafür wird bei uns jedes Curry einzeln zubereitet, jeder Kunde bekommt eine frische Pfanne, das Gemüse bleibt knackig und frisch."

Doch Schlösser ist mit dem Loft durchaus auf Expansionskurs und geht auch mit einigen neuen Ideen an den Start. Jeden Samstag warten an der Weinbar verschiedene edle Tropfen auf Markteinkäufer und Shoppinghungrige. Auf dem regulären Programm stehen Weine der Weingüter Mäurer aus Dackenheim in der Pfalz und Klaus Thiesen an der Mosel. Darüber hinaus will Schlösser in Zukunft jeden Samstag wechselnde neue Weingüter präsentieren. Diese Erweiterung des Loft-Sortiments kommt nicht von ungefähr: "Ich interessiere und beschäftige mich schon lange für und mit Wein", erzählt der Hobby-Sommelier. "Ein guter Freund von mir ist Sommelier, mit ihm bin ich schon zu zahlreichen Weingütern von Österreich bis nach Bordeaux gereist. Wir haben zur Geburt unserer beiden Töchter im Jahr 2003 sogar einen eigenen Rotwein kreiert." Und der räumte beim Weinjournal Falstaff im selben Jahr direkt einen der vorderen Plätze ab.

Aber auch unternehmerisch hat Schlösser große Pläne. Als Gastronomie-Quereinsteiger - er selbst war lange in der Textilbranche tätig - suchte der gebürtige Dortmunder über ein Jahr lang nach dem passenden Konzept. "Ich habe auch überlegt, als Franchisenehmer einer größeren Kette einen Laden aufzumachen. Die Chance, meine eigenen Ideen umsetzen zu können, hat mich aber schließlich überzeugt, das Loft zu übernehmen." Der Carlsplatz soll in Zukunft jedoch nicht dessen einziger Standort bleiben. "Wir wollen weitere Filialen eröffnen, zunächst in Eigenbetrieb, später eventuell auch als Franchise. Angedacht sind momentan Flingern, Derendorf und Golzheim."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Carlstadt: Neuer Wirt im Loft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.