| 00.00 Uhr

Carlstadt
Senioren erzählen über ihr Leben im alten Düsseldorf

Carlstadt. Unterschiedlicher könnten die Geschichten, die die ehrenamtlichen "Geschichtsschreiber" des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) gesammelt haben, nicht sein: In einer Lesung werden sie am morgigen Mittwoch eine Auswahl der Anekdoten präsentieren, die viele ältere Düsseldorfer ihnen erzählt haben.

Einige Senioren haben über ihr früheres Leben auf einem Bauernhof erzählt, andere über den Kriegsalltag in der Stadt gesprochen oder darüber, wie sie sich als Kinder ihre Zeit mit heute nicht mehr so bekannten Spielen vertrieben. Die Geschichten geben einen Einblick in das Leben in der Stadt, wie es einmal war und damit auch darüber, was der Großstadt Düsseldorf verloren gegangen ist.

Die ehrenamtlichen Geschichtsschreiber des Arbeiter-Samariter-Bundes werden ausgewählte Erzählungen aus dem Leben Düsseldorfer Senioren morgen im Maxhaus an der Schulstraße 11 ab 19 Uhr vorstellen. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Informationen zu der Veranstaltung beantworten Mitarbeiter des ASB unter der folgenden Telefonnummer: 930310.

(semi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Carlstadt: Senioren erzählen über ihr Leben im alten Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.