| 00.00 Uhr

Kommen Und Gehen
Café Baustoff setzt auf kühles Design und Horten-Kacheln

Kommen Und Gehen: Café Baustoff setzt auf kühles Design und Horten-Kacheln
Dimitrios Tsantidis (l.) und Clemens Henle im Café Baustoff. Die hellen Horten-Kacheln prägen die Innengestaltung. FOTO: Hans-Jürgen Bauer
Düsseldorf. Wo Baustoff über dem Ladenlokal steht, war früher auch Baustoff drin. Inzwischen wird dort anderer Stoff serviert: beispielsweise Cappuccino vom Barista, Antipasti-Teller mit Humus, Quiches und Kuchen wie bei Oma, Pastrami mit Serrano-Schinken, Kraut, Pesto und Brot vom Bäcker Hercules, der sein Mehl noch selbst mahlt. Von Dagmar Haas-Pilwat

Dimitrios Tsantidis, der 1996 bereits bei den Anfängen des Bazzar Caffè im Wilhelm-Marx-Haus dabei war, und sein neuer Geschäftspartner Clemens Henle haben gemeinsam das Café Baustoff eröffnet. Und zwar an der Rather Straße 50 in der Nähe der weiter wachsenden Unternehmerstadt und mit Blick auf das neue Hochschul-Gebäude. "Wir rechnen natürlich auch mit den Studenten, die dort irgendwann einziehen und bei uns frühstücken oder auf eine Limo vorbeikommen", sagt Henle.

Seit März haben die beiden den 130 Quadratmeter großen Laden vom Boden bis zur Decke in Eigenregie renoviert, Tische und Tresen nicht nur selbst entworfen, sondern auch gebaut. Kühl reduziert ist der weiß-grau-schwarz-silberne Look. Die dekorative Hauptrolle spielen die bei Design-Fans so begehrten Horten-Kacheln. Die Waben aus Aluminium waren einst das typische Merkmal für die Fassade des Kaufhauses an der Berliner Allee. "Bevor die letzten eingeschmolzen wurden, konnten wir noch einige ergattern", erzählt "Dimi", wie ihn alle nennen. Die Kacheln zieren nun die Theke, hängen zu Lampen umfunktioniert von der Decke und dienen als Vorlage für das Markenlogo von Baustoff.

Demnächst soll noch an der Ecke Rather-/Weißenburgstraße der Baustoff-Kiosk seine Fensterklappen öffnen, wo eilige Kundschaft einen Eiskaffee to go oder ein Sandwich auf die Faust bestellen kann. Frisch und einfach ist das Speisen-Angebot. Vom Müsli bis zum Pannini ist alles selbst gemacht. Die Produkte liefern heimische Hersteller, so wie der Bauer aus Kerken die Milch und den Quark. Morgen wird offiziell die Eröffnung gefeiert. (Öffnungszeiten: Mo-Fr 8 bis 19 Uhr)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommen Und Gehen: Café Baustoff setzt auf kühles Design und Horten-Kacheln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.