| 00.00 Uhr

Derendorf
Collenbachstraße soll für Schüler sicherer werden

Derendorf. Schon seit Jahren engagieren sich Eltern und die Schulleitung der Katholischen Grundschule Essener Straße für eine Sicherung der Collenbachstraße. Die breite Straße liegt in unmittelbarer Nähe der Schule und muss von den Kindern auf dem Schulweg überquert werden.

Durch die parkenden Autos, die oftmals auch in zweiter Reihe stehen, besteht die Gefahr, dass die Grundschüler leicht fahrende Wagen, oder die Straßenbahnen übersehen.

Bezirksbürgermeisterin Marina Spillner besuchte die Schule bereits im Januar und fragte gezielt die Grundschüler nach ihren Meinungen zu der Collenbachstraße. Ganz wie die Großen erzählten sie von der Gefährlichkeit des Schulweges und baten die Politikerin um schnelles Handeln.

Schulleiterin Natascha Dörner hofft, dass eine Ampelanlage wie auf der Blücherstraße entstehen wird. Dort wurde für die Grundschüler der St. Rochus-Schule eine Ampelanlage neu installiert, die von den Kindern auf Knopfdruck zu bedienen ist. Erst durch Drücken des Knopfes wird sie für die Fußgänger grün und gewährleistet so eine sichere Straßenüberquerung. Eine Erweiterung des Bürgersteigs in Form von Ausbuchtungen sei "aber schon mal ein Anfang", da dann ein besseres Sichtfeld für die Schüler entstehe.

Bei einer Begehung der Straße machten sich Dörner und die Eltern ein Bild von der gefährlichen Situation und stellten mit Hilfe von Marina Spillner einen Antrag an die Bezirksvertretung 1: Der Schulweg soll sicherer werden.

In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung wurde der Antrag angenommen. Nur ein Mitglied enthielt sich.

Welche Sicherungsmaßnahmen genau vorgenommen werden, steht noch nicht fest.

(alsa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Derendorf: Collenbachstraße soll für Schüler sicherer werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.