| 00.00 Uhr

Derendorf/Golzheim
Radweg für die Roßstraße ist nicht vorgesehen

Derendorf/Golzheim: Radweg für die Roßstraße ist nicht vorgesehen
Da das Radfahren auf der Roßstraße nicht ungefährlich ist, weichen viele Radfahrer auf den Bürgersteig aus. FOTO: arc
Derendorf/Golzheim. Die Straße ist nicht Bestandteil des Radhauptnetzes. Radstreifen für die Klever Straße kommen nicht vor 2019. Von Marc Ingel

Der Ausbau des Radhauptnetzes in Düsseldorf schreitet voran - auch wenn er bisweilen zeitlich in Verzug gerät, wie jetzt wieder der Verlauf der Sitzung in der Bezirksvertretung 1 im Fall der Klever Straße gezeigt hat. Und: Bei weitem nicht jede Hauptstraße, auf der Radfahren als gefährlich erscheinen mag, ist Bestandteil des Radhauptnetzes, das mussten die Anwohner und Nutzer der Roßstraße erfahren. Roßstraße Ute Dröge (SPD) hatte die Anfrage gestellt, ob die Roßstraße denn nicht zumindest ab Hans-Böckler-Straße stadteinwärts zeitnah so umgestaltet werden könnte, dass ein Radweg entsteht. Anwohner wie Geschäftsleute würden seit Jahren den regen Radverkehr auf den schmalen Bürgersteigen vor den Restaurants und Geschäften auf der Roßstraße stadteinwärts beklagen. "Vor der Janus Apotheke ist es zum Beispiel schon häufig zu Beinaheunfällen gekommen", so Dröge. Allerdings würden Radfahrer eher in der Not auf den Bürgersteig ausweichen, da die Situation mit dem Rad in dem engen Straßenraum und aufgrund der unübersichtlichen Übergangssituation in Höhe der Collenbachstraße als gefährlich eingeschätzt wird. "Hier sollte dringend eine Lösung zur Ordnung und Separierung der Radfahrer auf der Straße gefunden werden", forderte Dröge, stieß damit bei der Verwaltung aber (vorerst) auf taube Ohren.

Die Möglichkeit einer einfachen und zeitnahen Umgestaltung sei aktuell nicht gegeben, da die Roßstraße nicht im Radhauptnetz enthalten sei und daher aus gesamtstädtischer Sicht bei der Fahrradförderung auch keine Priorität genieße. Grundsätzlich seien Radwege auf der Roßstraße durch eine entsprechende Umverteilung der Flächen nicht prinzipiell ausgeschlossen. "Das erfordert in der Regel aber erhebliche Baumaßnahmen", heißt es von der Verwaltung. Da eine Umsetzung in den nächsten Jahren jedoch nicht absehbar sei, werde eine Bürgerbeteiligung für die Gesamtmaßnahme Roßstraße derzeit auch nicht empfohlen. Klever Straße Ute Dröge wollte darüber hinaus wissen, wann denn nun die angekündigte Fertigstellung des Radweges auf der Klever Straße zu erwarten sei. Nach derzeitigem Stand sei ein Baubeginn der Achse Klever-/Jülicher Straße erst in 2019 vorgesehen, bekam sie zur Antwort. Als die Planung in der Bezirksvertretung 1 im Herbst 2016 vorgestellt wurde, war noch von "spätestens 2018" die Rede.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Derendorf/Golzheim: Radweg für die Roßstraße ist nicht vorgesehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.