| 00.00 Uhr

Derendorf
Theater wird zum Treffpunkt

Derendorf. Unter dem Motto "Refugees are welcome here!" richtet das Düsseldorfer Schauspielhaus ab 19. September das "Café Eden" ein.

Dieses soll ein Ort der Neugier, der freundlich-friedlichen Begegnung und Bewirtung für Geflüchtete und Nichtgeflüchtete, Neubürger und Ureinwohner Düsseldorfs werden. Öffnen wird das Café dann jeden Montag von 15 bis 22 Uhr im Jungen Schauspiel an der Münsterstraße.

Der Nachmittag ist stets den Kindern und Familien gewidmet. Am frühen Abend soll es Vorträge, Informationen und Diskussionen über das Leben in der Stadt Düsseldorf geben, die zentrale Fragen und Bedürfnisse der Geflüchteten aufgreifen. Stefan Fischer-Fels (Leiter Junges Schauspiel) und Christof Seeger-Zurmühlen (Leiter Bürgerbühne) laden außerdem zu Kunst, Kultur und Geschichten ein. So sind beispielsweise ein "Bürgerdinner" und eine "Offene Bühne" für musikalische und literarische Beiträge geplant.

Viele weitere Ideen wurden in den vergangenen Monaten bereits unter anderem mit den Kooperationspartnern "Eine Welt Forum Düsseldorf" und dem Kulturzentrum Zakk, Vertretern der Stadt und Flüchtlingsinitiativen entwickelt. Alle, die Lust haben, das Café mit einem eigenen Beitrag aktiv mitzugestalten, können sich melden. Zudem werden noch weitere Helfer und Sponsoren gesucht, welche das Café unterstützen wollen. Dazu findet eine Informationsveranstaltung am Montag, 13. Juni, von 11 bis 13 Uhr im Theatermuseum an der Jägerhofstraße 1 statt, zu der alle Interessierten eingeladen sind. Im ersten Teil dieses vormittags werden das Konzept und die konkreten Ideen vorgestellt. Im zweiten Teil sollen in Arbeitsgruppen Ideen zum Café gemeinsam kreativ weiterentwickelt werden.

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Derendorf: Theater wird zum Treffpunkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.