| 00.00 Uhr

Derendorf
Verwirrter Mann verletzt im Rausch seinen Gastgeber

Derendorf. An der Merziger Straße hat in der Nacht zu gestern ein 24-Jähriger einen Mann niedergestochen, der ihn in seiner Wohnung aufgenommen hatte. Der 46-Jährige wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Nachbarn hatten gegen 2.40 Uhr die Polizei zu Hilfe gerufen, weil im Treppenhaus randaliert wurde. Als die Beamten eintrafen, kam ihnen der offensichtlich verwirrte 24-Jährige bewaffnet mit Messer und Bratpfanne entgegen. Die Polizisten mussten Pfefferspray einsetzen, um den unter Drogen stehenden Mann zu überwältigen. Der hatte zuvor mehrere Türen in dem Haus eingetreten, war in einige Wohnungen eingedrungen. Gegenüber den Beamten gab er zu, Rauschgift konsumiert und den Mann, der ihn bei sich aufgenommen hatte, attackiert zu haben.

In der Wohnung des Verletzten stellte die Polizei größere Mengen verschiedener Betäubungsmittel sicher. Sie ermittelt nun nicht nur gegen den jungen Mann, der vom Amtsarzt in eine Psychiatrie eingewiesen wurde, sondern auch gegen den 46-Jährigen, der jetzt im Verdacht steht, gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen zu haben.

(sg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Derendorf: Verwirrter Mann verletzt im Rausch seinen Gastgeber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.