| 00.00 Uhr

Düsseltal
Keine Alternative für Endhaltestelle der Buslinie 725

Düsseltal. Die Anwohner der Humboldtstraße waren wenig erfreut, als die Endhaltestelle der Buslinie 725, die seit Einführung der Wehrhahnlinie eine neue Route bis zum S-Bahnhof Zoo fährt, in ihre Straße verlegt wurde. Sie seien in der Anliegerstraße ohnehin durch die Straßenbahnlinie schon belastet. Die Betroffenen übergaben der Bezirksverwaltung eine entsprechende Unterschriftenliste.

Die CDU griff den Ball in der Sitzung der Bezirksvertretung 2 jetzt auf und fragte nach, ob der Verwaltung die Problematik bekannt sei und sie Alternativen geprüft habe. Die Antwort dürfte für die Anlieger eher ernüchternd gewesen sein. Nachdem mehrere diesbezügliche Schreiben eingegangen seien, habe die Verwaltung eine angeregte Verlegung der Haltestelle in die Rethelstraße (zwischen Ahnfeldplatz und Post) geprüft. Vor dem Hintergrund, dass im Zuge der umfangreichen Radwegeplanung für diesen Bereich die Einrichtung von Längsparkplätzen vorgesehen sei, fehle nun aber der Platz für eine Haltestelle. Die Antwort auf die Frage, welche Möglichkeit die Verwaltung sehe, den Interessen der Anwohner zu entsprechen, lautete schlicht: keine.

(arc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseltal: Keine Alternative für Endhaltestelle der Buslinie 725


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.