| 00.00 Uhr

Düsseltal
Nach Orkan Ela: Weitere neue Bäume für Zoopark

Düsseltal. Als Sturm Ela am Pfingstmontag 2014 in Düsseldorf gewütet hat, wurde der Zoopark besonders hart getroffen. Seitdem bemüht sich die Stadt um den Wiederaufbau der Grünfläche. Aktuell beginnt die Sanierung der Wege, im Frühjahr soll der Wasserspielplatz in Schuss gebracht werden. Auch Baumbestand und Beleuchtung werden ergänzt. So werden 25 neue Bäume in dem Park gepflanzt. An den Eingängen werden weitere 40 Bäume gesetzt. Der Park wird damit wieder zu einer Anlage mit abwechslungsreichem Baumbestand aufgebaut: Stern-Magnolie, Tulpenbaum, Blauglockenbaum und Japanische Kirschen werden die Anlage zukünftig bereichern.

Im Zuge der Wasserspielplatzsanierung wird der vorhandene Wasserhügel durch ein neues Fontänenfeld ersetzt. Die Eingänge werden durch die Pflanzung von Blühgehölzen aufgewertet: Samthortensien, Zimt-Erlen, Strauch-Kastanien und Japanischer Schneeball sollen dort über das Jahr verteilt jeweils blühen. Im Zuge der Wegesanierung werden zudem insgesamt 5500 Quadratmeter Asphaltdecke erneuert. Die Bauzeit wird voraussichtlich zwei Wochen betragen. In dieser Zeit müssen die Parkwege teilweise gesperrt werden.

Das Gartenamt bittet um Verständnis für Einschränkungen. Zusätzlich haben die Mitarbeiter des Gartenamtes in diesem Herbst 100.000 Narzissen- und 40.000 Tulpenzwiebeln in die Erde gesetzt, die im nächsten Jahr blühen sollen. Die Tulpenzwiebeln wurden an den beiden Spielplätzen im Zoopark eingepflanzt. Die Narzissen werden auf den Wiesen zu sehen sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseltal: Nach Orkan Ela: Weitere neue Bäume für Zoopark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.