| 00.00 Uhr

Düsseltal
Streit um entfernte Gaslaterne am Zoopark

Düsseltal. Marathon-Chef und Gaslicht-Fan Jan Winschermann beklagt, dass die Stadt ohne Anlass eine Leuchte umrüsten wolle. Die hält dagegen. Von Arne Lieb

Jan Winschermann engagiert sich für den Erhalt der Gasbeleuchtung in Düsseldorf - jetzt ist ausgerechnet die Laterne direkt vor dem Fenster seines Büros an der Faunastraße im Zooviertel abmontiert worden. Als der Unternehmer und Rheinmarathon-Chef von einer Reise zurückkehrte, stand nur noch der Mast, um den eine Baustelle eingerichtet worden ist.

Winschermann fürchtet, dass die Stadt die Laterne heimlich auf LED-Technik umrüsten will, und das, obwohl man zugesagt hatte, auf eine solche Umrüstung zu verzichten, bis es eine politische Entscheidung zu der umstrittenen Frage eines Erhalts des Gaslichts gibt. Der Unternehmer sagt, er sei sogar bereit, für eine möglicherweise nötige Reparatur der Laterne aufzukommen - falls es beim Gaslicht bleibt.

Winschermann hat Bezirksvertreter Ulf Montanus (FDP) kontaktiert, der auf Nachfrage von der Stadtverwaltung erfuhr, dass die Laterne bei einem Unfall beschädigt worden sei. Allerdings hat Winschermann keine Spuren gefunden. "Es gab keinen Unfall", meint er.

Das Amt für Verkehrsmanagement bleibt auf RP-Anfrage trotzdem bei der Darstellung. Bei einer Kontrollfahrt habe man Schäden am Mast bemerkt, offenbar sei er vom einem Auto touchiert worden. Schrauben hätten sich gelöst, das Fundament müsse erneuert werden. Eine Umrüstung auf LED sei aber nicht geplant - falls sie sich vermeiden lasse. "Wir müssen schauen, ob Material zur Verfügung steht", sagt Patric Stieler aus der Abteilung Verkehrstechnik. Wenn ein gasführender Mast erneuert werden muss, gelten die heutigen Sicherheitsstandards. Falls sich das Gaslicht mangels geeigneter Teile nicht wiederherstellen lasse, werde wie angekündigt trotz Moratoriums umgerüstet. Verkehrsdezernent Stephan Keller betont aber erneut, es gebe keine Umrüstungen "durch die Hintertür": "Das Moratorium gilt."

Winschermann kündigt an, man werde eine Umrüstung nicht hinnehmen. Mitglieder der Initiative für Gaslicht im Zooviertel hätten ankündigt, sich an den Mast zu ketten, falls er entfernt werden soll.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseltal: Streit um entfernte Gaslaterne am Zoopark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.