| 00.00 Uhr

Eller/Vennhausen
Düssel soll im November renaturiert werden

Eller/Vennhausen. Spätestens für das Frühjahr 2017 war ein Start der Renaturierung der Südlichen Düssel in Eller und Vennhausen, vom Spaltbauwerk Häherhof bis zum Bahndurchlass südliche Straße Eller Kamp, geplant. Rund 2,5 Millionen Euro sollte das Projekt kosten, das sich über einen Abschnitt von 1,8 Kilometer erstreckt und in drei Bauabschnitte unterteilt ist. Geschehen ist bislang aber wenig. "Zur Freimachung des Baufeldes für den neuen Gewässerverlauf mussten Baum- und Strauchbestände beseitigt werden", erklärt Stadtsprecher Michael Buch.

Das geschah Anfang des Jahres. Seitdem lag das Projekt offenbar auf Eis. Jetzt soll es aber weitergeben. "In der zweiten Augusthälfte erfolgt für den ersten Bauabschnitt (Spaltbauwerk Höherhof bis zum Sandträger Weg) die öffentliche Ausschreibung der Baumaßnahme", sagt Buch. Beginnen sollen die Arbeiten im November. "Es wird für den ersten Bauabschnitt (rund 700 Meter) von einer Bauzeit bis Ende 2018 ausgegangen", erläutert er.

Die beiden folgenden Bauabschnitte verlaufen vom Sandträgerweg bis zum Mündrathweg (rund 750 Meter), und von dort bis zum Bahndurchlass (rund 400 Meter). Wann die Arbeiten dort starten, ist noch unklar. Die Arbeiten sollen die Lebensbedingungen unter anderem für Fische verbessern und dienen zudem dem Hochwasserschutz.

(se)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eller/Vennhausen: Düssel soll im November renaturiert werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.