| 00.00 Uhr

Eller
Eller feiert Brauchtums-Wochenende

Eller. Am 23. und 24. Januar feiern Ellers Karnevalisten und Schützen gemeinsam. Besonders das Winterbrauchtum hofft auf Nachwuchs. Von Torsten Thissen

Die Idee liegt eigentlich nahe, und ein wenig verwundert es, dass vorher noch niemand darauf gekommen ist: Doch erst im Sommer des vergangenen Jahres haben sich Sommer- und Winterbrauchtum in Eller und die Werbegemeinschaft zusammengesetzt, um Grundsätzliches zu besprechen. Wie kann man das Brauchtum im Stadtteil stärken, wie die Risiken für Großveranstaltungen minimieren, was kann man insgesamt tun, um im Stadtteil besser wahrgenommen zu werden? Schnell kam die Idee auf, eine gemeinsame Veranstaltung zu planen, der Karnevalistische Frühschoppen, der in diesem Jahr zum ersten Mal stattfindet, war geboren, doch damit nicht genug: Ein ganzes Wochenende am 23. und 24. Januar steht nun im Zeichen des Brauchtums.

So planen die Karnevalisten ihren Auftakt in die heiße Phase bereits am Samstag mit der traditionellen Heiligen Messe in St. Gertrud. Für die Schützen steht derweil schon das Festzelt für den Titularball auf dem Schützenplatz an der Heidelberger Straße bereit. Dies soll den feierwilligen über das ganze Wochenende zur Verfügung stehen und wird natürlich auch für den Karnevalistischen Frühschoppen genutzt.

Die Messe am Samstag beginnt um 17.30 Uhr. Unter dem Motto "Mer bäde on senge op Platt" treffen sich Karnevalisten und Schützen in St. Gertrud. Für die Schützen ist der Gottesdienst auch gleichzeitig der Auftakt für das Titularfest. Um 18.45 Uhr ziehen sie von St. Gertrud aus zum Festzelt, danach beginnt der Titularball, dessen Ende offen ist.

Am Sonntag beginnt bereits um 11. 45 Uhr der Einlass zum Karnevalistischen Frühschoppen. Die Gäste erwartet ein später unterhaltsamer Morgen mit vielen Höhepunkten, unter anderem auch dem Auftritt des Düsseldorfer Prinzenpaares. Um 16.30 Uhr soll die Veranstaltung enden.

Zu den Veranstaltern zählen neben den Schützen auch die Karnevalsvereine. Gerade sie erhoffen sich durch die neue Offerte, dass in Zukunft mehr Menschen den Weg zu den Karnevalsvereinen im Stadtteil finden. So etwa die Hötter Jonges, die das vergangene Jahr dazu genutzt haben, sich neu aufzustellen, und den Terminplan ihrer Veranstaltungen überarbeitet haben. Denn es ist nicht so, dass die Vereine in Eller fusionieren, man will nur enger zusammenarbeiten, sich absprechen und schauen, wo man gemeinsam mehr erreichen kann als alleine.

So feiern die Hötter Jonges denn auch am Samstag um 14.11 Uhr Kinderkarneval. Einlass zu der Veranstaltung im Eller Schützenhaus an der Heidelberger Straße ist bereits um 13 Uhr, der Eintritt für die Sitzung beträgt fünf Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eller: Eller feiert Brauchtums-Wochenende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.