| 00.00 Uhr

Eller
Siegerentwurf für altes Weco-Areal in Eller steht fest

Eller: Siegerentwurf für altes Weco-Areal in Eller steht fest
Auf der Fläche des ehemaligen Schleifmaschinenherstellers Weco sollen rund 240 Wohnungen entstehen. FOTO: RWK Architektur+/Urban Agency
Eller. Das Konzept der Büros RKW Architektur+ und Urban Agency wird Grundlage der Bebauung des Geländes.

Das Konzept der Büros RKW Architektur+ aus Düsseldorf und Urban Agency aus Kopenhagen ist beim Workshopverfahren für das Bauvorhaben an der Jäger-/Festenbergstraße Grundlage für die weitere Entwicklung des Plangebietes auf dem ehemaligen Weco-Areal in Eller. Das hat die Lenkungsgruppe in ihrer Sitzung im Anschluss an die zweite Bürgerveranstaltung einstimmig beschlossen. Der Grundstücksbesitzer Wohn-Raum-Gesellschaft hatte sich gemeinsam mit der Stadt Düsseldorf zur Durchführung des Workshopverfahrens entschieden.

Aufbauend auf den Ideenworkshop im Dezember 2017 hatte jetzt ein zweiter Workshop mit den beteiligten Architekturbüros stattgefunden. Das Planungsbüro ISR Innovative Stadt- und Raumplanung moderierte und koordinierte den gesamten Prozess und stellte zusammenfassend dar, dass die Nachbarschaft sich auf das neue Wohnbauprojekt freue, jedoch sehr genau hinschauen werde, besonders was die Verkehrs- und Parkplatzsituation für ein solches Projekt mit sich bringe. Planungsdezernentin Cornelia Zuschke hat zugesichert, die Bedenken hinsichtlich des Verkehrs ernst zu nehmen. Auf dem Areal soll unter anderem bezahlbarer und öffentlich geförderter Wohnraum in verschiedenster Ausprägung entstehen, so dass möglichst viele unterschiedliche Menschen hier ein neues Zuhause finden können.

Im Anschluss an die Öffentlichkeitsbeteiligung moderierte Franz Pesch die Lenkungsgruppe, besetzt mit Kommunalpolitikern, externen Ingenieuren und Architekten sowie Vertretern der Stadt. Pesch betonte zu Beginn der Sitzung: "Für das Gebiet ist es wichtig, mit der künftigen Planung eine neue Adresse und Identität zu schaffen, die Eller weiter denkt." Gemeinsam war man sich einig, dass das städtebauliche Konzept des Siegerteams eine sehr gute Basis bilde, um ein für Eller typischen Wohnungsbau zu etablieren. Sowohl dem Lärmschutz als auch sonstigen städtebaulichen Gegebenheiten werde das Entwurfskonzept gerecht und stelle so einen großen Mehrwert dar, insbesondere was Freiräume für die Nachbarschaft anbelangt. Die Verwaltung wird nun das Ergebnis in den politischen Gremien vorstellen und das Bebauungsplanverfahren einleiten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eller: Siegerentwurf für altes Weco-Areal in Eller steht fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.