| 00.00 Uhr

Eller
Stammzellspender für 14-jährigen Pascal gesucht

Eller. Die Frage, die an diesem Dienstag wohl am meisten in der Kita St Pius in Eller gestellt wird, lautet: Wie geht es Pascal? Und Marita Reiners schaut dann ein bisschen hilflos, weil es ihrem Sohn ja körperlich gerade relativ gut geht. Und dann erzählt sie von dem Problem, dass der 14-Jährige nicht in die Klinik will, und es ein Kampf ist, ihn zu den Untersuchungen zu treiben. Viel Kraft wünschen ihr die Menschen dann und nehmen sich ein Stück Kuchen oder einen Teller Suppe; die Eltern des Kindergartens haben gebacken und gekocht zu dieser Typisierungsaktion, die dabei helfen soll, einen Stammzellenspender für Marita Reiners Sohn zu finden. Die Chance ist nicht groß, auch wenn immer wieder Leute den Kindergarten betreten, um sich typisieren zu lassen. Pascal hat Leukämie, eine sehr aggressive Form, sein Leben ist bedroht, er hat zwei kleine Geschwister und sein Vater ist vor vier Jahren an Krebs gestorben. Das wühlt die Menschen auf.

Marita Reiners steht im Zentrum des Geschehens, und wahrscheinlich gelingt es ihr nur durch ihre rationale Art, die ihr als Krankenschwester zu Eigen ist. Das ist natürlich ein Vorteil, ihr Wissen, klar. Aber es ist auch ein Nachteil, "weil ich eben weiß, was noch auf ihn zukommt", sagt sie. Selbst wenn sich ein Spender findet. Die nächsten Wochen werden schlimm für Pascal. Da tut es gut, dass man hier die Solidarität der Menschen spürt, sagt Pascals Oma, Margret Nos. Sie erzählt, wie groß auch die Unterstützung in Pascals Baseballverein, den "Senators" ist, wie sehr sie alle das rührt, diese Herzlichkeit, die Anteilnahme der Menschen, "Pascal ist nicht alleine". Am Nachmittag hatten sich immerhin mehr als 200 potenzielle Spender neu typisiert.

(tt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eller: Stammzellspender für 14-jährigen Pascal gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.