| 00.00 Uhr

Flehe
Fleher Grundschule erhält Erweiterungsbau

Flehe. Die katholische Grundschule an der Fleher Straße soll einen Erweiterungsbau für Unterrichts- und Ganztagsräume erhalten, eine Beschlussvorlage wird dem Schulausschuss morgen noch einmal vorgelegt (14.30 Uhr, Rathaus). Realisiert werden soll das Bauprojekt durch die städtische Schulbau-firma IPM. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund neun Millionen Euro.

Die Grundschule wird derzeit von 228 Schülern in neun Klassen besucht. Für die zusätzliche Eingangsklasse im Schuljahr 2016/17 wurde ein Container aufgestellt. Aktuell sind sechs OGS-Gruppen eingerichtet. Die Erhöhung der Zügigkeit und die Betreuung der Schüler über den Vormittag hinaus sowie die Integration von Kindern mit unterschiedlichem sonderpädagogischem Förderbedarf hätten zur Folge, dass eine Erweiterung sowohl der Unterrichts- als auch der Verwaltungs- und Nebenräume sowie der Bau einer Mensa mit Küche und einer Einfachsporthalle erforderlich werden, heißt es in der Vorlage. Darüber hinaus würden durch das geänderte Raumprogramm und durch Umnutzungen Umbaumaßnahmen im Verwaltungsbereich notwendig.

Die Beschlussvorlage basiert laut Stadt auf einer Bedarfsmeldung des Schulverwaltungsamtes aus dem Vorjahr, wonach die notwendigen Räume für eine dreizügige Grundschule angegeben werden. Der hieraus resultierende Bedarf liege bei mehr als 3000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche inklusive Sporthalle und Mensa. Die vorliegende Entwurfsplanung bringt nicht sämtliche zusätzliche Flächen im Erweiterungsbau unter, sondern - sinnvoll angeordnet - auch im Singsaal und im kleinen Gymnastik-raum des Bestandsgebäudes.

(arc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flehe: Fleher Grundschule erhält Erweiterungsbau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.