| 00.00 Uhr

Flingern
Die Faszination alltäglicher Dinge

Flingern: Die Faszination alltäglicher Dinge
Stellen in Flingern aus: Hans-Jürgen Söffker und Sungyeon Park. FOTO: Orthen
Flingern. Fünf rot-weiße Windsäcke, wie man sie von Flughäfen kennt, empfangen die Besucher der Vernissage "across/gegenüber" in Flingern. Sie bilden eine Installation der koreanischen Künstlerin Sungyeon Park, die in den Räumen der "Plan.d. Produzentengalerie" ausgestellt ist. Von Nicole Esch

Die Galerie wurde 1998 von zehn Meisterschülern der Düsseldorfer Kunstakademie gegründet. In den Anfangszeiten stellten die Künstler ihre eigenen Werke aus. Mittlerweile zeigen die zwölf Mitglieder die Arbeiten anderer Künstler. "Künstler aus Südkorea und Japan sind bei uns besonders gut vertreten. Wir haben auch viele aus Skandinavien und neuerdings auch aus den Niederlanden", berichtet Peter Clouth, der Organisator der aktuellen Ausstellung. Häufig arbeiten auch zwei Künstler zusammen, so wie Park und Hans-Jürgen Söffker. Inspiriert durch Parks "Five Dancers with Wind"-Installation schuf Söffker vier Kartondruck-Collagen, die sich ebenfalls mit dem Thema Luft beschäftigen. Gezeigt werden Cockpit-Innenansichten. "Früher gab es am Düsseldorfer Flughafen ein Flugzeugmuseum. Das habe ich ganz oft besucht", erzählt der Bauingenieur. Dort stand auch die DH 106 Comet 4, deren Cockpit er auf einem Bild detailgetreu dargestellt hat.

Aber auch Werke, die nicht in Gemeinschaftsarbeit gefertigt wurden, finden sich in der Ausstellung. "Parks Installationen beschäftigen sich meist mit ganz unspektakulären Dingen des normalen Lebens. Dabei hinterleuchtet sie kulturelle und soziale Fragen", beschreibt Clouth die Arbeit der Künstlerin. So zeigt sie in einem Video, wie Wasser einen Kanaldeckel hinunterläuft. Das Ganze wird mit dem passenden Ton unterlegt. "Mich interessiert der Klang des Wassers", erklärt Park. "Wir benutzen Wasser jeden Tag, sind uns dessen aber gar nicht wirklich bewusst. Das möchte ich zeigen." Söffker verarbeitet mit der Collageserie "1977 - Das Eckhaus gegenüber" seine Kindheitserfahrungen in einem Krankenhaus. Vom Fenster aus beobachtete der Bauingenieur den Abriss eines Hauses. Die Bilder zeigen seine Erinnerung daran und einige Eindrücke aus dem Krankenhaus.

Die Ausstellung an der Dorotheenstraße 59 läuft bis zum 20. August. Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag jeweils von 15 bis 18 Uhr. Vereinbarung gesonderter Termine unter Telefon 0177 1563313.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flingern: Die Faszination alltäglicher Dinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.