| 00.00 Uhr

Flingern
Feng Shui und mehr bei Flingerns langem Partyabend

Flingern: Feng Shui und mehr bei Flingerns langem Partyabend
Sandra Hufnagel ist erst vor kurzem an die Ackerstraße gezogen. Für den langen Einkaufsabend öffnet sie ihre Räume erstmals für Besucher. FOTO: Bernd Schaller
Flingern. "Flingern rollt den roten Teppich aus" zieht heute Abend viele Besucher zur Ackerstraße. Von Holger Lodahl

Zum neunten Mal rüsten sich mehr als 70 Geschäfte, Ateliers, Galerien und Gastrobetriebe an der Ackerstraße und zahlreichen Nebenstraßen für den heutigen langen Einkaufsabend "Flingern rollt den roten Teppich aus". Die Aktion hat sich inzwischen so gut etabliert, dass fast der ganze Stadtteil eine große Party feiert. Kein Wunder: Die Angebotsvielfalt ist groß, es gibt eigentlich alles, was das Herz für die Weihnachtszeit begehrt. Aber auch einige ungewöhnliche Events und Erlebnisse sind in Vorbereitung. Hier einige Tipps.

Feng Shui und Architektur Neu im Stadtteil ist Sandra Hufnagel, die am Donnerstag an der Ackerstraße 215 ihr Ladenbüro eröffnet. "Die Besucher können erfahren, was Feng Shui bedeutet - nämlich die Harmonisierung des Menschen mit seiner Umgebung durch eine besondere Gestaltung der Wohn- und Lebensräume", sagt die Architektin. Zu ihrem Service gehört die Abstimmung der Räume auf ihre Nutzer und deren Bedürfnisse, "in der gesamten Bauphase bis zum Möbelrücken", sagt die Expertin. Für ihre Premiere von "Flingern rollt den roten Teppich aus" gibt es zu den Infos auch Wein, Fingerfood, eine Verlosung sowie eine Ausstellung von Kunsthandwerk.

Goldschmied sammelt für eine Ziege Eine Benefiz-Aktion für das afrikanische Land Tansania organisiert der Goldschmied Gregor Neuhaus an der Hoffeldstraße 53. Unter dem Titel "Ziege kaufen - Zukunft sichern" sammelt er Geld und verkauft Getränke. Von den zusammenkommenden Spendengeldern werden Ziegen finanziert und an die arme Landbevölkerung verschenkt, um deren Lebensstandard ein wenig zu verbessern.

Kleidertausch im Kloster Mit einer Swap-Party gibt es ein besonderes Mode-Erlebnis im Kloster an der Flurstraße. Swappen bedeutet nichts anderes als Tauschen, erklären die Organisatoren Sarah Zimmer und Konstantin Gall. "Jeder ist eingeladen, seine aussortierten Kleider, Schuhe und Accessoires mitzubringen." Für jedes mitgebrachte Teil bekommt der Spender eine Marke, mit der er dann anschließend die Teile anderer Tauscher ergattern kann. Das soll sowohl Ressourcen als auch die Geldbörsen der Teilnehmer schonen. "Wer nichts zum Tauschen hat, kann aber auch ganz klassisch bezahlen", sagen Zimmer und Gall. Die Erlöse des gesamten Abends werden für die Flüchtlingshilfe gespendet.

Ein Gedicht für Flingern Unter dem Titel "Flingern ist ein Gedicht" hat die Buchhandlung Regenbogen an der Lindenstraße 174 in den vergangenen Wochen geschriebene Worte von den Bürgern gesammelt. Die Worte beschreiben zum Beispiel die Menschen im Viertel, die Stimmung, die Vergangenheit oder Zukunft. Der Dichter Frantz Wittkamp hatte dann die Aufgabe, aus den schönsten Wörtern ein Gedicht über Flingern zu schreiben. "Im Vordergrund steht vor allem der Spaß an Wörtern und am Formulieren", sagt Buchhandlungs-Inhaberin Brigitte Klasen. Am Abend von "Flingern rollt den roten Teppich aus" werden Frantz Wittkamp und Brigitte Klasen das Gedicht erstmals öffentlich für die Besucher präsentieren.

Konzerte Viele Geschäfte und Restaurants haben Musiker eingeladen, um den Gästen noch mehr zu bieten als Kaufen und Stöbern. In dem kleinen Restaurant "Alte Metzgerei" an der Hoffeldstraße 48 legt DJ Astmann auf. Bei Damenwahl (Ackerstraße 106) verschafft sich Falco vom Rap-Trio "Johnny Rakete" etwas Platz für seinen Auftritt.

Auch die "Bloombox" (Lindenstraße 150) wird für "Flingern rollt den roten Teppich aus" zur Bühne: Zwischen Blumengestecken und Topfpflanzen tritt die Düsseldorfer Band Haynrich auf. Mit deutschen Texten setzen die Musiker auf altbewährte Gitarrensounds von Künstlern wie Sting und Prince.

Und bevor im Kloster an der Flurstraße eifrig Hosen gegen Hemden oder Schuhe gegen T-Shirts getauscht werden, spielen Gregor Kerkmann und Ralf Stritt ein kleines Foyer-Konzert. Laute Klänge erschallen auch aus der Liebfrauenkirche. Mit Glockenklang läutet die Kirche an der Degerstraße den Einkaufsabend "Flingern rollt den roten Teppich aus" ein und gibt so das Startsignal für den langen Abend.

www.einkaufen-duesseldorf-flingern.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flingern: Feng Shui und mehr bei Flingerns langem Partyabend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.