| 00.00 Uhr

Flingern
Tahiti-Narzissen für den Dorotheenplatz

Flingern. 6000 Narzissen-Blumenzwiebeln haben die Vereine Pro Düsseldorf und Flin sowie die Rheinbahn jetzt am Dorotheenplatz unter die Erde gebracht. Den schon seit Jahren im Stadtgebiet blumenpflanzenden Akteuren von Pro Düsseldorf war bereits vor einiger Zeit die Idee gekommen, auch Grünflächen der Rheinbahn zu bepflanzen, zum Beispiel Mittelinseln in Straßen oder Grünbrachen neben Schienenwegen.

Die Rheinbahner entfernten dafür zunächst die Rasenschicht, hoben flache Gruben aus und brachten dann schubkarrenweise die in ihren Zwiebeln schlummernden Frühlingsblumen aus. Bepflanzt wurden vier jeweils zehn Quadratmeter große Flächen mit Narzissen der Sorten "Tahiti", "Kay Gibo" und "Sweet Pomponette". Letzteres heißt so viel wie "Süße kleine Hübsche". Aus Sicht von Pro Düsseldorf ist die Pflanzung als Test gedacht, da sehr viele vergleichbare Flächen in Düsseldorf gibt. Bei positivem Ausgang schauen zwei der Akteure des Vereins, Ingo Lentz und Klaus Vorgang, in eine blühende Zukunft: "Wir würden gerne weitermachen." Auch Bernd Mathea (Flin) meint: "Flingern soll noch schöner werden!"

(arc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flingern: Tahiti-Narzissen für den Dorotheenplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.