| 00.00 Uhr

Flingern
Verein Kabawil feiert erstes Festival

Flingern. Fast 15 Jahre gibt es den Verein inzwischen, viele Kultur-Projekte sind schon realisiert worden. Jetzt hat Kabawil das erste Festival organisiert. Von Nicole Kampe

Eine Herausforderung ist es für die Kinder des Sommer-Workshops schon gewesen, sich auf die 27 Bilder der Einwegkameras zu beschränken. "Manche hatten nach einem Tag nur noch fünf Fotos übrig", erzählt Petra Kron, Mitgründerin des Vereins Kabawil. Das aber sei auch der Sinn des Kurses gewesen, "bewusst Sehen lernen im digitalen Zeitalter", sagt Kron. Die Arbeiten der Kinder werden beim ersten Kabawil-Festival, das heute Abend startet und bis zum 15. Oktober läuft, ausgestellt. Auf große Lkw-Planen sind die Fotos gedruckt worden, zu sehen sind sie am Samstag, 14. Oktober, im Innenhof an der Flurstraße 11. Parallel zum Workshop in Düsseldorf haben auch Kinder in Maputo (Mosambik) Fotos gemacht, die Ausstellung soll anschließend auch im Südosten Afrikas gezeigt werden.

Mit einer Performance der internationalen Plattform Framewalk startet die Kulturwoche [wa:Iwa:] heute ab 18 Uhr. "Wawa ist lautmalerisch und hat ganz viele Bedeutungen", erzählt Kron, "ein Baum in Westafrika heißt zum Beispiel Wawa". So vielseitig die Lautmalerei ist, so verschieden ist auch der Verein Kabawil, der vor fast 15 Jahren gegründet wurde und bereits viele Projekte im Bereich Tanz, Musik und Theater realisiert hat. "Zuerst haben wir mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet, dann kamen Senioren- und Flüchtlings-Projekte dazu, dann Workshops mit Häftlingen", sagt Kron, die allen eine Ausstellungs-Plattform geben wollte. Morgen sind ehemalige Teilnehmer eingeladen, die Studio-Räume an der Flurstraße zu nutzen, um sich eine Performance für den Abend zu überlegen, am Sonntag werden verschiedene Gruppen für den Abend Tanz, Musik und Theater vorbereiten. "Wir laden beim Festival auch zum ersten Mal ins Küchenkino ein", sagt Kron. Am Mittwoch, 11. Oktober, wird ab 19 Uhr zum Thema Essen ein Film gezeigt, dazu gekocht und die Bewegung in der Küche akustisch aufgezeichnet. Ein Poetry-Abend in Kooperation mit dem Zakk ist für Donnerstag geplant, am Freitag sehen die Besucher eine Foto-Ausstellung im Studio Kabawil. Zur Einwegkamera-Ausstellung gibt es Musik von einem Jugend-Blasorchester. Abschluss ist am Sonntag, 15. Oktober, wenn Düsseldorfer Räume akustisch und visuell neu entdeckt werden.

Weitere Informationen zum Programm gibt es im Internet unter www.kabawil.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flingern: Verein Kabawil feiert erstes Festival


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.