| 00.00 Uhr

Flingern
Wie die Faust aufs Auge

Flingern: Wie die Faust aufs Auge
Takis Würger kennt sich in Boxclubs bestens aus. In Flingern las er aus seinem aktuellen Bestseller-Roman. FOTO: Hans-Jürgen Bauer
Flingern. Takis Würger las beim Boxring Düsseldorf aus seinem Roman "Der Club". Von Robin Hetzel

Eine eisige Kälte erfüllt den Raum, dessen Fenster vergittert und von außen mit Pflanzen überwuchert ist. Überall im Raum liegen Boxhandschuhe und Medizinbälle verteilt. Zwischen etlichen Boxsäcken wurden an diesem Abend in Form eines Halbkreises 30 Stühle aufgestellt.

"Ich bin begeistert, die Location ist der Hammer", sagt Takis Würger als das Licht den Raum des Boxrings Düsseldorf in Flingern erhellt. Würger muss es wissen: Nicht nur, dass er als Hobbyboxer bereits hunderte Clubs gesehen hat, sondern auch, weil er wie heute bereits an vielen - meist unspektakuläreren Orten, wie er zugibt - mit seinem Buch "Der Club" Halt gemacht hat. Auch an diesem Tag liest Würger aus seinem Bestseller-Roman, in dem Hauptcharakter Hans Stichler, der aus ärmlichen Verhältnissen stammt und für sein Leben gerne boxt, ein Stipendium für die Universität in Cambridge erhält.

"Das Buch handelt von Eliten und natürlich dem Boxsport", sagt er. Zu beiden Themen hat Würger eine besondere Verbindung. Mit 28 Jahren ging er nach England an die Uni in Cambridge - eine Zeit, die ihn sehr geprägt hat. "Viele Momente basieren auf meinen Erfahrungen. Die Unschärfe zwischen eigenen Erlebnissen und der Fiktion ist Teil der Geschichte", sagt er. Für seine Autorenlesungen nimmt sich Würger, der hauptberuflich als Journalist arbeitet, immer Urlaub. "Die Lesungen sind ein völlig anderes Leben", sagt er. Er sei dankbar, dass sich die Menschen Zeit nehmen, um ihm zu zuhören. "Das ist ein großes Geschenk", betont er.

Auch aufseiten des Publikums ist an diesem Abend die Begeisterung groß. "Eine super authentische Atmosphäre", freut sich Ursula Reker, die bereits zum dritten Mal bei den Lesungen an außergewöhnlichen Orten dabei war. Diesmal passe die Location wie die Faust aufs Auge, sagt sie. Organisiert wird die Veranstaltungsreihe von der Buchhandlung Bolland und Böttcher. "Wir wollen, dass die Leute neue Orte kennenlernen", sagt Elke Böttcher. So gab es bereits Lesungen im Straßenbahndepot, der Hafenmarine oder einem Weinkeller - jedes Mal mit einem Buch, das zur Atmosphäre passt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flingern: Wie die Faust aufs Auge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.