| 00.00 Uhr

Friedrichstadt
Brunnen am Fürstenplatz sprudelt erst wieder 2018

Friedrichstadt. Jan de Vries hat einen langen Atem. Vor zwei Jahren hat er Oberbürgermeister Thomas Geisel in einem Brief darauf hingewiesen, wie schade er es als Anwohner des Fürstenplatzes doch finden würde, dass der historische Industriebrunnen dort im Sommer nicht gesprudelt habe, sei er doch nicht nur eine kleine Touristenattraktion, sondern belebe den Platz, begeistere die Anwohner inklusive der dort spielenden Kinder. Grund sei wohl eine Undichtigkeit gewesen, habe er damals in Erfahrung gebracht. Aber das müsse doch zu beheben sein, brachte er seine Hoffnung zum Ausdruck, dass der Brunnen 2016 wieder plätschern und die Menschen erfreuen möge. Von Marc Ingel

Doch der Brunnen plätscherte auch im vergangenen Jahr nicht. Ziemlich prompt hatte Jan de Vries 2015 eine Antwort vom zuständigen Amt für Gebäudemanagement erhalten, in der erklärt wurde, dass die Schadensanalyse und die damit verbundene Kostenermittlung leider einige Zeit in Anspruch genommen hätte, eine Sanierung jedoch für den kommenden Sommer angestrebt werde. Aber passiert ist - nichts.

Das hat Jan de Vries dann doch ein wenig geärgert, und er schrieb jetzt einen weiteren Brief an den OB: "Es wäre schön, wenn - neben den vielen Ausgaben für große und prestigeträchtige Projekte in Düsseldorf, darunter Brunnen-Sanierungen in der City und Blattgold-Auflagen für Brückengeländer am Hofgarten - auch etwas für dieses Kleinod unserer Stadt zur Verfügung stünde", teilte er dem Bürgermeister seine Enttäuschung mit, ohne jedoch zu verzweifeln: "Ich freue mich auf Ihre Antwort, aber noch mehr darauf, dass der Brunnen am Fürstenplatz bald wieder plätschert", schließt er durchaus optimistisch.

Das könnte berechtigt sein, denn wie eine Anfrage bei der Stadt ergibt, scheint Bewegung in die Sache gekommen zu sein: Die Vergabephase sei nun abgeschlossen und die ausführende Firma mit den Abdichtungsarbeiten beauftragt worden. Die Ausführungsphase beginne Ende August. Folglich würden die Arbeiten noch vor der kalten Jahreszeit beendet sein. Und, was Jan de Vries besonders erfreuen dürfte: "Die Inbetriebnahme des Industriebrunnens darf zur nächsten Brunnensaison 2018 erwartet werden."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Friedrichstadt: Brunnen am Fürstenplatz sprudelt erst wieder 2018


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.