| 00.00 Uhr

Friedrichstadt
Streetart im ehemaligen Toilettenhäuschen

Friedrichstadt. Mit Stirnlampe und Heizstrahlern ist Yvo Nolden an dunklen Wintertagen auf seinem Balkon zugange. Mit einem scharfen Messer schnitzt er seine Schablonen zurecht, experimentiert und sprüht, bis zum Schluss eine Collage fertig ist. Erstmals stellt er seine Arbeiten nun im "reinraum" aus, das ehemalige Toilettenhäuschen in der Friedrichstadt zeigt ab heute Abend zum Thema "Out of the Street" Werke von insgesamt sieben Street-Art-Künstlern. Unscheinbar und konventionell mutet die Ausstellungsfläche im ersten Moment an. Auf dem kleinen Platz an der Adersstraße im Stadtteil Friedrichstadt geht an grünen Wänden entlang die Treppe hinunter. In mehreren Räumen sind die Werke aus den Bereichen Stencil, Paste-Up, Graffiti oder Stickerart zu sehen. Die Künstler veröffentlichen unter den Namen Adultremix, AVIER, Frank Brenner, KILLER, Martha Margarete, Kraven the Hunter und Sadam und waren zum Teil früher in der Graffiti-Szene aktiv. Von Sainab Sandra Omar

Jetzt bewege man sich mehr im legalen Raum, sagt Kai Uhle, der mit dem Namen "KILLER" signiert und bei seinen Arbeiten eine Schablonentechnik auf Plexiglas anwendet. Dies gebe den Bildern, die aufgrund ihrer Mehrdimensionalität eher an Objekte erinnern, eine zusätzliche Tiefe. Sein alter Spruch "Relax Forever", den man vor vielen Jahren als Graffiti noch an den Wänden dieser Stadt lesen konnte, ziert nun auch auf Plexiglas den "reinraum". Die Schablonentechnik haben Kai Uhle und Yvo Nolden gemeinsam. Nolden, dessen Künstlername AVIER ist, nutzt aber als Untergrund unterschiedliche Materialien. Das können Leinwände oder Airbrushpapier sein, genauso aber auch alte Kartons, die er im Urlaub aufgelesen hat. Die Motive variieren von Spiderman und anderen Heldenfiguren seiner Jugend zu sinnlichen und ruhigen Motiven, wie das einer Balletttänzerin oder der eigenen kleinen Tochter. "15 Stunden arbeite ich manchmal an einem Bild", erklärt Yvo Nolden.

Mehrmals im Jahr finden im "reinraum" an der Adersstraße 30a im Stadtteil Friedrichstadt Ausstellungen statt. Die aktuelle Ausstellung ist am heutigen Freitag, am 13., 20. sowie am 25. November jeweils in der Zeit von 19.30 bis 22 Uhr geöffnet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Friedrichstadt: Streetart im ehemaligen Toilettenhäuschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.