| 00.00 Uhr

Friedrichstadt
Verein Mosaik sammelt für Hilfskonvoi

Friedrichstadt. Der christliche Verein Mosaik bereitet einen Hilfskonvoi vor: Im November brechen 20 Helfer nach Thessaloniki in Nordgriechenland auf, um Hilfe für die dorthin geflüchteten Menschen zu leisten. Es ist bereits der sechste Hilfskonvoi, den der Verein startet, wie bei der "International Food Night" zugunsten der Aktion berichtet wurde.

"Die Brennpunkte, die Mosaik bisher besucht hat, waren in Slowenien, Frankreich, Türkei und Idomeni in Griechenland", sagt Helfer Elezar Fortes, der für die Koordination und Reiseplanung zuständig ist. "Unser Fokus bei der Arbeit vor Ort wird auch auf den Kindern liegen." Die Helfer, die eine Woche in Mazedonien bleiben, machen sich dort zunächst ein Bild von den Zuständen in den Camps, um dann die dringendst benötigten Artikel wie Schuhe, Nahrung, Wasser oder Windeln zu kaufen.

Vor zwölf Jahren gründete Adaumir Nascente den als gemeinnützig anerkannten Verein Mosaik, in dem es um interkulturellen Austausch und soziale Gerechtigkeit geht. Der gebürtige Brasilianer ist studierter Theologe und arbeitete zuvor als Pfarrer in Mönchengladbach. "Wir haben damit angefangen, dass wir jenen, die Deutsch lernen wollten, unsere Unterstützung angeboten haben", erzählt er. "Im Laufe der Zeit entstand so ein Netzwerk, in dem Menschen mitmachen, um uns in unseren humanitären Anliegen zu helfen. Voraussetzung dafür ist der Respekt voreinander und die Toleranz miteinander."

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Friedrichstadt: Verein Mosaik sammelt für Hilfskonvoi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.