| 00.00 Uhr

Garath/Hellerhof
Bezirksvertretung 10 berät Dienstag

Garath/Hellerhof. Informationen zur Flüchtlingsunterkunft an der Koblenzer Straße und Bauplanungen am Buchholzer Busch stehen auf der Tagesordnung.

Am Dienstag, 26. Januar, ab 16 Uhr, tritt die Bezirksvertretung (BV) 10, zuständig für Garath und Hellerhof, zur Sitzung in der Freizeitstätte Garath, Fritz-Erler-Straße 21, zusammen. Im öffentlichen Teil dürfen Zuhörer dabei sein; sie dürfen nicht mitreden und keine Fragen stellen.

Welche Themen stehen unter anderem auf der Tagesordnung?

1. Die Vorstellung der Flüchtlingsbetreuungsarbeit in der Traglufthalle an der Koblenzer Straße. Dazu gibt die Leiterin der Traglufthalle, Maxi Schuchard, Auskunft.

2. Eine Bauvoranfrage zur Errichtung eines Tierhofes mit Schulungsgebäude in Garath an der Frankfurter Straße.

3. Ein Antrag zu einer geplanten Bebauung Am Buchholzer Busch

Warum diese Themen wichtig sind:

1. Seit November vergangenen Jahres steht die Freilufthalle an der Koblenzer Straße, in der rund 300 Flüchtlinge leben. Über das Zusammenleben berichtet die Leiterin. Bis Oktober, so sieht es die Planung vor, soll die Traglufthalle dort stehen. Wie es dann weitergeht, und was mit dem Gelände anschließend passiert, auch das wollen die Mitglieder der Bezirksvertretung erfahren.

2. Die Stadtteilpolitiker sollen beschließen, dass das Grundstück an der Frankfurter Straße, das zurzeit noch als öffentliche Verkehrsfläche ausgewiesen ist, bebaut werden kann. Die Stadt plant dort einen zirka 1000 Quadratmeter großen Tierschutzhof sowie zwischen den derzeitigen Gebäuden einen Neubau für Personal- und Verwaltungsräume. Auf dem Grundstück sollen Kleintiere aufgenommen werden wie Enten, Gänse, Hühner Ponys, Schildkröten und Katzen.

3. Immer mehr Garather wehren sich gegen eine geplante Wohnbebauung des Buchholzer Buschs. Sie befürchten eine Abholzung von rund 200 Bäumen auf einem zweiten Grundstück, das schon einmal als Wohnbebauung angedacht war - von der Bezirksvertretung aber angelehnt wurde. Inzwischen haben mehrere Bürger eine Unterschriftenaktion gestartet und mehr als 1000 Unterschriften gesammelt, Angelika Kraft-Dlangamandla (Die Linke) hat deshalb einen Antrag gestellt, dass sich die Bezirksvertretung gegen die Abholzung Am Buchholzer Busch ausspricht.

(wa.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath/Hellerhof: Bezirksvertretung 10 berät Dienstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.