| 00.00 Uhr

Garath/Hellerhof
Birgit Otto feierlich in ihr Amt eingeführt

Garath/Hellerhof. "Liebe Gemeinde - da bin ich. Sie wollten eine Pfarrerin - hier bin ich." Mit diesen Worten richtetet sich Birgit Otto in ihrer ersten Predigt am Pfingstsonntag an die Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Garath-Süd und Hellerhof.

Zuvor war die 54-jährige gebürtige Wuppertalerin von Superintendentin Henrike Tetz offiziell eingeführt worden und besetzt nun die seit längerem vakante Stelle. Auf die Frage von Tetz, ob sie bereit sei, den Dienst in der Kirche zu übernehmen, antwortete Otto mit einem klaren "Ja, mit Gottes Hilfe". Auch die Presbyter sprachen sich mit einem klaren "Ja", für die Zusammenarbeit mit der Pfarrerin aus.

Otto, die die letzten Jahre in Dierdorf im Westerwald tätig war, freut sich auf ihre neue Aufgabe in einem großen Team. "Ich bin hier sehr freundlich und offen aufgenommen worden, und auch die volle Kirche heute hat mich sehr gefreut." Denn für diesen besonderen Tag von Pfarrerin Otto sind nicht nur viele Garather und Hellerhofer in die Kirche gekommen, sondern auch ihre Familie aus Chemnitz und ihre Tante, die extra aus Italien angereist ist.

Auf die Frage nach einem Konzept für ihre Arbeit, muss die Neu-Düsseldorferin passen. "Ich habe kein fertiges Konzept, das ich überstülpen möchte. Ich will erst mal schauen und vieles kennenlernen." Ein klares Signal setzte Otto in Richtung der ökumenischen Zusammenarbeit: "An mir soll's nicht liegen."

Anschließend gab es noch einen Sektempfang im Pfarrhaus, bei dem Otto alle Hände voll zu tun hatte - schließlich wollte jeder der neuen Pfarrerin gratulieren.

(msu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath/Hellerhof: Birgit Otto feierlich in ihr Amt eingeführt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.