| 00.00 Uhr

Garath
Buchholzer Busch: Beratung auf Juni vertagt

Garath. 1400 Unterschriften gegen eine Bebauung des Buchholzer Busch hat die Anwohnerin Jessica Brill gesammelt und außerdem einen Bürgerantrag gefordert. Dass das Thema in Garath immer wieder hochkocht, dessen waren sich die Mitglieder der Bezirksvertretung 10 bewusst, lehnten aber mehrheitlich einen Antrag von Angelika Kraft-Dlangamandla (Linke) ab, sich schon in der Sitzung am Dienstag gegen eine komplette Bebauung auszusprechen. Vielmehr sollen die Anwohner in einer Einwohner-Fragestunde in der BV-Sitzung im Juni zu Wort kommen und Fragen an die Verwaltung stellen. Auch sollen in dieser Sitzung Vertreter der Fachämter Rede und Antwort stehen.

Dann könnte nach Meinung der Mehrheit in der BV endgültig geklärt werden, wo Baurecht gilt und wo nicht. SPD-Ratsherr Jürgen Bohrmann: "Wir müssen endlich eine klare Antwort bekommen, wie es am Buchholzer Busch weitergeht." Diese Frage habe die BV schon lange gestellt und warte immer noch auf die Antwort, monierte er.

(wa.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Buchholzer Busch: Beratung auf Juni vertagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.