| 00.00 Uhr

Garath
Emotionale Töne zum Jubiläum

Garath. Der Garather Chor "Vox humana" feierte am Samstag mit einem Konzert in der voll besetzten Dietrich-Bonhoeffer-Kirche sein 25-jähriges Bestehen. Von Ilka Kultscher

Mit einem Konzert in der evangelischen Dietrich-Bonhoeffer-Kirche feierte der Garather Gospel-Chor "Vox humana" am Samstagabend sein Jubiläum zum 25-jährigen Bestehen. Stimmgewaltig zeigten die Sängerinnen und Sänger wieder einmal ihr Können und berührten ihr Publikum mit christlichen Liedern. Vox humana - menschliche Stimme - "Wir machen Chormusik von Menschen für Menschen", versuchte Mitsängerin Cornelia Frings den Namen des Chores zu erklären.

Raumfüllend begann der 25-köpfige gemischte Chor mit "Amazing Grace" und in dem voll besetzten Garather Gotteshaus wurde es augenblicklich still. Die Hobby-Musiker sangen ihre Lieder von Verlust, Liebe, Hoffnung und das Publikum lauschte ergriffen.

Seinen emotionalen Höhepunkt erreichte das Konzert wohl bei dem Lied "May the Lord send Angels". Doch bei dieser andächtigen Stimmung blieb es nicht lange. Schon ein Lied später ("Lord reign in me") klatschten die Besucher die Rhythmen der christlichen Lieder kräftig mit. Instrumentelle Zwischentöne von der Garather Big Band machten den musikalischen Kunstgenuss perfekt.

Bis 1989 herrschten in der Garather Gemeinde eher klassische Töne. Doch dann fanden sich einige jüngere Kirchen-Mitglieder zusammen, die den Wunsch nach einem Chor mit einer anderen, ganz eigenen Ausrichtung hatten. Schnell konnten sie Kantor Matthias Nagel von dieser Idee begeistern.

Für das neugegründete Ensemble komponierte der Kirchenmusiker eigene Stücke und peppte vorhandenes Liedgut mit seinen Arrangements poppig auf. Unter seiner jahrelangen Leitung gab der gemischte Chor viele erfolgreiche Konzerte mit Gospels, Spirituals und Popularwerken. Seit diesem Jahr leitet Maja Zak den Chor Vox humana.

Für die Kantorin war das zunächst einmal musikalisches Neuland, denn einen Gospelchor hatte sie zuvor noch nicht geleitet. Doch die Arbeit mit dieser musikalischen Stilrichtung mache ihr sehr viel Spaß, bekennt sie. "Diese Musik ist so unmittelbar emotional und temperamentvoll. Und wir haben einen tollen, energetischen Kreislauf. Es stimmt alles", berichtete die neue Chorleiterin. Davon konnten sich auch die Zuhörer überzeugen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Emotionale Töne zum Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.