| 00.00 Uhr

Garath
Familiensamstag beim KinderKinoFest

Garath. Helden sind mutig, sie überwinden Grenzen, sie schaffen Dinge, von denen Kinder träumen, sie sind manchmal laut und frech, manchmal aber auch still - cool sind sie für Kinder auf ihre Art alle. Solche Helden stehen beim 32. KinderKinoFest (KiKiFe) in Düsseldorf vom 16. bis 22. November im Mittelpunkt - vom Klassiker bis zur modernen Variante. Die Freizeitstätte Garath kooperiert dafür mit dem Landschaftsverband Rheinland (LVR). Wochentags kommen Kinder aus Schulen und Kindertagesstätten. Von Beate Gostincar-Walther

Mit dem "Familiensamstag" bietet die Freizeitstätte zum dritten Mal eine besondere Aktion. "Wir laden Garather und Hellerhofer Familien ein, der Eintritt für sie ist heute frei", erklärt Maren Siegel, Leiterin der Freizeitstätte. Nach der Vorführung des Filmes "Pettersson und Findus" erwartet die kleinen Gäste am Samstag ein Kinder-Eldorado: Basteln, Tanzen, Schminken, Tattoos, Fotos und ein Filmquiz. Glücklich schwärmen die Kinder aus, gut versorgt mit Popcorn. "Ich habe 180 Tüten ausgegeben", sagt die ehrenamtliche Popcorn-Köchin Gertrud Münstedt-Horrig lachend mittags zur Halbzeit.

"Dass am Ende alle zusammen Weihnachten gefeiert haben", sagt Abby auf die Frage hin, was ihr bei dem Film Pettersson und Findus besonders gefallen habe. Zuvor gab es doch einige Turbulenzen bei dem alten Herrn und seinem Kater. Jetzt lässt sich die 7-Jährige mit Blütenkette und verwegenem Hut fotografieren. Ihr kleiner Bruder stemmt ein täuschend echt aussehendes Riesengewicht - aus Styropor. Ausgelassen nehmen beide ihre Fotos in Empfang. Heike Schwaiger ist mit ihren drei Kindern da. "Das Angebot ist sehr gut. Als Alleinerziehende kann man sich so etwas nicht immer leisten", sagt die Garatherin. Franziska Ferdinand vom LVR findet: "Das ist tolles Publikum. Wir kommen mit vielen Leuten ins Gespräch."

Heike Mai-Lehni fabriziert seelenruhig im Akkord Glitzertattoos. Elena präsentiert Delphine auf dem Arm: "Das sind schöne Tiere", sagt die 6-Jährige. Da stehen die Mütter natürlich nicht nach. Anke Schmitz freut sich über ihre begeisterten Kinder. "Ich habe durch Zufall von dem Fest erfahren, es ist schön hier", sagt sie. Wer keinen Spaß am Basteln hat, kann sich anderweitig aktiv verausgaben. Bei Venison Ramadani ist Street Dance angesagt. "Die Kinder brauchen kaum meine Anleitung, sie machen echt gut mit", lobt der Tanzlehrer.

Um 15 Uhr heißt es wieder: Film ab für die nächsten rund 220 Zuschauer. "Die Kinder werden in den Film eingeführt, sie können bei einem Quiz mitmachen, und es gibt Bilderbücher als Gewinne. Das Leinwanderlebnis am Nachmittag zeigt die Geschichte von "Mathilda", Einem Mädchen mit bemerkenswerten Fähigkeiten, das seiner schrecklichen Lehrerin Knüppelkuh die Stirn bietet. Bis einschließlich Mittwoch sind noch Helden beim KiKiFe unterwegs.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Familiensamstag beim KinderKinoFest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.