| 00.00 Uhr

Düsseldorf-Süd
Garath überrascht in Hilden mit fünf Toren

Düsseldorf-Süd: Garath überrascht in Hilden mit fünf Toren
Garaths Trainer Mike Kütbach war mit der Leistung seines Teams zufrieden. FOTO: Günter von ameln
Düsseldorf-Süd. Kreisliga B: Zum Saisonauftakt siegt der GSV, die SG Benrath-Hassels und Kosova verlieren, VfL spielt remis, der SFD war spielfrei. Von Franz Korfmacher

Der Auftakt für die B-Kreisligisten aus dem Süden ist durchwachsen verlaufen. Lediglich der SV Garath konnte drei Zähler einfahren. Der VfL Benrath II kam zu einem Remis. Dagegen gab es für die SG Benrath-Hassels II und den FC Kosova knappe Niederlagen. Der SFD war an diesem Wochenende spielfrei.

MSV 04 Hilden - SV Garath 2:5 (0:2). Verletzungsbedingt fehlte beim GSV Torhüter Pierre Voss. Ihn vertrat Gian Luca Saiz. In der ersten Hälfte genügte den Garathern eine durchschnittliche Leistung, um durch Treffer von Denis Jovanovic (13.) und Slawomir Schulte (22.) mit 2:0 in Führung zu gehen. Nach dem Wechsel agierte der GSV anfangs sehr schwach. Das nutzten die Hildener zum 2:2-Ausgleich (56., 67.). Danach fingen sich die Garather und nahmen das Heft wieder in die Hand. Ein Eigentor der Gastgeber (81.) sowie zwei Treffer von Denis Haas sorgten für den Sieg und den 2:5-Endstand.

SG Benrath-Hassels - Sportring Eller 1:2 (1:1). Die erste Hälfte verlief ausgeglichen. Es gab nur wenige Torchancen auf beiden Seiten. Jeff Jordan konnte eine davon nicht nutzen. Besser machte es Kevin Sausmikat, der das 1:0 (35.) markierte. Die Freude bei der SG währte aber nicht lange, denn die Gäste kamen vier Minuten später zum 1:1. Die Lierenfelder standen auch nach der Pause kompakt und sicher in der Abwehr. Nach Vorarbeit von Alessandro Cucci scheiterte Kevin Sausmikat allein vor dem Gästetor. Sportring Eller machte es dann besser und kam zum 1:2 (61.). Ein Remis wäre möglich gewesen, die Lierenfelder erwiesen sich aber cleverer in der Chancenverwertung.

VfL Benrath II - Rhenania Hochdahl II 3:3 (2:1). Die Hausherren zeigten in der ersten Hälfte gegen einen guten Gegner eine starke Leistung. Martin Lasek brachte die Gastgeber früh mit 1:0 in Front (5.). In die Euphorie über den Treffer fiel schnell der 1:1-Ausgleich (10.). Die Benrather spielten danach jedoch wieder konzentriert.

Fast mit dem Pausenpfiff brachte Patrick Drewes die Hausherren erneut mit 2:1 in Führung (44.). Nach dem Wechsel hielten sich die Benrather nicht mehr an das von Trainer Wolfgang Mückschitz vorgegebene Spielsystem. Die Gäste nutzten zwei Abwehrfehler der Gastgeber zur 2:3-Führung (62., 82.). In der Nachspielzeit 90.+3) schafften die Benrather noch durch Koray Sakarya das 3:3. Trainer Wolfgang Mückschitz (VfL) sprach dem Spielverlauf nach von einem gerechten Ergebnis.

TuS Nord - FC Kosova 4:3 (0:1). Der FC Kosova bestimmte von Beginn an das Geschehen. Durch Florent Rekaj (15.) gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Nach der Pause erhöhte Zafer Rexhepi auf 0:2 (53.). Den 1:2-Anschlußtreffer der Gastgeber (60.) beantwortete Kosova postwendend mit dem 1:3 erneut durch Zafer Rexhepi (72.). In der letzten Viertelstunde spielte Kosova im Gefühl des sicheren Sieges nicht mehr konzentriert. Die Folge davon war, dass Nord noch drei Treffer zum 4:3-Endstand gelangen (75., 81., 87.). Pressesprecher Arben Nuha war sehr enttäuscht, dass der mögliche Sieg noch aus der Hand gegeben wurde. Darüber wird er diese Woche mit der Mannschaft reden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf-Süd: Garath überrascht in Hilden mit fünf Toren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.