| 00.00 Uhr

Garath/Hellerhof
Gemeinde feierte Beginn des neuen Kirchenjahres

Garath/Hellerhof. Alter katholischer Tradition folgend hatte der Pfarrgemeinderat (PGR) von St. Matthäus zu Beginn des neuen Kirchenjahres, das am ersten Adventssonntag beginnt, zu einer Messfeier mit anschließendem Empfang in die Pfarrkirche an der René-SchickeleStraße eingeladen. Gekommen waren viele Gemeindemitglieder sowie Vertreter der Ortsvereine und Parteien. In seiner Ansprache ging der Vorsitzende des Gremiums, Peter Nübold, auf die Aktivitäten der Gemeinde im zurückliegenden Kirchenjahr ein. Die Flüchtlingshilfe vor Ort sei ein wichtiger Schwerpunkt gewesen, sagte er. Auch auf den Planungsstand des Neubaus des neuen Gemeindezentrums an der René-Schickele-/Ricarda-Huch-Straße ging Nübold ein. "Nach dem Architektenwettbewerb, geht es nun um die Kostenermittlung, danach gehen die Pläne ins Genehmigungsverfahren", berichtete Nübolds Stellvertreter, Heinz-Josef Boeken: "Wir hoffen, dass wir im Jahr 2017 mit dem Bau beginnen und ihn Ende 2018/Anfang 2019 beenden können."

"Gut Ding braucht halt Weile", fand Boeken und traf damit die Meinung der Pfarrmitglieder - denn immerhin sind fast zehn Jahre nach Beginn der Planungen mit Verhandlungen und Unsicherheiten ins Land gegangen und haben den Verantwortlichen und der Gemeinde eine gehörige Portion Geduld abverlangt. Gesprächsstoff gab es also beim anschließenden Stehempfang genug, zu dem der Pfarrgemeinderat in den hinteren Teil der Matthäus-Kirche eingeladen hatte. Der Festausschuss hatte hier ein kleines Buffet aufgebaut, das sich die Besucher schmecken ließen.

(lers)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath/Hellerhof: Gemeinde feierte Beginn des neuen Kirchenjahres


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.