| 00.00 Uhr

Garath
GSV erobert Tabellenspitze

Garath: GSV erobert Tabellenspitze
Marc Schaviano (r., Garather SV) war in der ersten Hälfte der auffälligste Garather Angreifer. FOTO: RP-Foto; Günter von Ameln
Garath. Kreisliga B: Die Garather setzen Türksport Hilden immer wieder unter Druck und siegen 4:0. Von Helmut Senf

Mit einem verdienten 4:0-Heimsieg gegen FC Türkspor Hilden hat der Garather SV die Tabellenspitze in der Kreisliga B erobert. In Abwesenheit von Chef-Trainer Mike Kütbach, der mit der GSV-Jugend auf Schloss Dankern weilte, spielten die vom Co-Trainer Benjamin Grothe betreuten Hausherren ihren Drei-Punkte-Erfolg unmittelbar nach dem Seitenwechsel binnen fünf Minuten heraus. "Wir haben zu Beginn der Partie zu tief gestanden", resümierte Grothe nach dem Schlusspfiff. "Aber nach 30 Minuten konnten wir den Gegner dann stark unter Druck setzen."

In der ausgeglichenen Anfangsphase besaß Marco Schiavano zwei Einschussmöglichkeiten, die der Garather Angreifer jedoch ungenutzt ließ (24. und 26.). Die Gäste gelangten durch Musa Yüsek zweimal zu Chancen. Sebastian Topuz schließlich leitete die GSV-Führung mit einem maßgenauen Zuspiel auf Julian Fein ein. Nach dessen Steilpass auf Schiavano sah sich der FC-Keeper zu einer elfmeterwürdigen Abwehrattacke gegen Schiavano genötigt. Der Unparteiische ließ in dieser Situation Vorteil gelten, woraufhin Fein ungehindert zum längst verdienten 1:0 einschießen konnte (36.). Die Gäste hatten sich bis zu diesem Zeitpunkt in der Offensive als viel zu harmlos erwiesen. Kurz vor der Pause blieb ein fälliger Strafstoßpfiff erneut aus, als sich Ersin Cavdar im Hildener Strafraum ein Foul an Schiavano erlaubte (41.). Der Schiedsrichter verlegte den "Tatort" gnädig auf die Strafraumlinie. Der Freistoß blieb jedoch ohne Torerfolg (41.).

Im zweiten Spielabschnitt bauten die Garather ihren Vorsprung Schlag auf Schlag aus. Mit einem Einwurf bediente Florian Vater André Wingartz, der das Leder seinem Mitspieler mit der Brust geschickt in den Lauf zurücklegte. Vater traf per Flachschuss von der Seitenaußenlinie durch Freund und Feind hindurch zum 2:0 ins lange Eck (48.). Anschließend setzte Topuz den GSV-Kapitän Slawomir Schulte in Szene, der den Gäste-Schlussmann Abdullah-Emre Dagli per Heber zum 3:0 überwand (51.). Nur 120 Sekunden später eroberte der aufmerksame Lukasz Mariusz Jedrysiak das Leder, um nach Doppelpass mit Schulte auf 4:0 zu erhöhen (53.).

In der Folgezeit zeigte Türkspor mehr Offensivdrang. Auf der Gegenseite hätte Fein das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben können. Gleich zweimal scheiterte er an Dagli (69. und 71.).

Bis zum Schlusspfiff verwaltete der neue Spitzenreiter das Ergebnis souverän. "Wir wollen bis zum Saisonende oben mitspielen", äußerte sich Grothe ausweichend auf die Frage, ob der GSV nun als Titelfavorit anzusehen ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: GSV erobert Tabellenspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.