| 00.00 Uhr

Garath
Hospizverein bietet neuen Kursus für Ehrenamtler an

Garath. Die "ökumenische Hospizbewegung Düsseldorf-Süd" (ÖHB) bietet ab Donnerstag, 15. Februar, einen Befähigungskursus für ehrenamtliche Mitarbeiter an. Er umfasst einen Grund- und Aufbaukursus und eine Hospitation im stationären Hospiz. Der Kursus findet donnerstags von 18 bis 21 Uhr und an fünf Samstagen von 9.30 bis 16 Uhr im Caritas-Hospiz, René-Schickele-Straße 8, statt. Kursus-Ende ist am 21. Juni.

Die Schulung richtet sich an Menschen, die unheilbar kranke Erwachsene mit begrenzter Lebenserwartung begleiten möchten. Dies kann im häuslichen Umfeld, in Pflegeeinrichtungen, im Krankenhaus oder im stationären Caritas-Hospiz der Fall sein, berichtet der Pressesprecher der ÖHB, Joachim Ludewig, in einer Pressemitteilung. Die Teilnehmer lernen Grundlegendes über Sterbe- und Trauerbegleitung. Darüber hinaus setzen sie sich auch mit der eigenen Sterblichkeit, mit Macht und Ohnmacht auseinander. "Aufgrund der Weiterentwicklung der Hospiz- und Palliativarbeit sind die Anforderungen an uns gestiegen", berichtet die Vorsitzende Waltraud Wülfing: "Nicht das Leid soll die letzte Lebensphase beherrschen, sondern die noch mögliche Lebensqualität".

Die Teilnahme kostet 150 Euro. Bei anschließender zweijähriger aktiver Hospizmitarbeit wird die Gebühr auf Wunsch zurückerstattet. Interessenten können unter der Telefonnummer 7022830 ein Vorgespräch mit den Koordinatorinnen der ÖHB führen. Weitere Informationen gibt es unter www.hospizbewegung-duesseldorf-sued.de.

(ljo/mlm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Hospizverein bietet neuen Kursus für Ehrenamtler an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.