| 00.00 Uhr

Garath
Jubiläumskonzert für Jugendzentrum

Garath. Das jährliche Benefizkonzert des Garather Chores "Joyful Voices" war in diesem Jahr gleichzeitig Jubiläumsfeier. Im Arena-Saal der Freizeitstätte war jeder Platz besetzt. 1240 Euro kamen zusammen. Von Monika Suski

Zum Geburtstag oder zum Jubiläum bekommt in der Regel das Ehrenkind Glückwünsche und Geschenke überreicht. Der Chor der Garather Freizeitstätte, Joyful Voices, hat diese Tradition am Freitag etwas umgekehrt - zumindest, was die Geschenke angeht. Denn zum 20-jährigen Bestehen wünschten sich die rund 30 Chormitglieder sowie Leiterin Ortrud Heskamp Spenden für das SOS-Kinderdorf-Jugendzentrum in Garath.

"Dass unser Jahreskonzert ein Benefizkonzert ist, hat bei uns schon Tradition", sagte Chorleiterin Ortrud Heskamp, die vor 20 Jahren den Grundstein der Joyful Voices in Garath gelegt hat. "Über den Zweck stimmen wir in der Gruppe gemeinsam ab." Gemeinsamkeit und Verbundenheit spielen in der 20-jährigen Chorgeschichte allgemein eine bedeutende Rolle. "Jeder von uns fühlt sich für den Chor und jedes Mitglied verantwortlich", beschreibt die freischaffende Gesangslehrerin den besonderen Geist der Joyful Voices. Entstanden ist der gemischte Laien-Chor 1995 und probt seitdem außerhalb der Ferien montags in der Freizeitstätte Garath. "Im Mittelpunkt steht die Musik und auch der Wille, etwas zu lernen und sich weiterzuentwickeln", erklärte Heskamp. Denn auch wenn es ein Laien-Chor sei, hätten die Mitglieder einen gewissen Anspruch und trauten sich an schwierige Stücke heran. Das musikalische Repertoire der Joyful Voices ist dabei breitgefächert: Pop, Chansons, Madrigale - gesungen wird, was gefällt. Die Sängerinnen und Sänger sind somit immer für eine Überraschung gut und so gab es nach 20 Jahren Chorgeschichte am Freitag eine Premiere beim Benefizkonzert.

Der Gesang der Joyful Voices wurde von drei Tanzpaaren des Tanzclubs Düsseldorf begleitet. Die Idee dazu ist beim diesjährigen Sonnenradfest in Garath entstanden. "Wir hatten unsere Infostände nebeneinander und sind sehr nett ins Gespräch gekommen", erläuterte Heskamp. Musikalische Unterstützung gab es vom evangelischen Posaunenchor Hassels, der unter der Leitung von Jörg Schröder drei Stücke spielte. Vor der Pause ließen die Chormitglieder drei Klingenbeutel durch die Besucherreihen wandern. Und während sich die Gäste bei Bier, Wein oder Wasser angeregt unterhielten, wurden die Spendengelder rasch ausgezählt. Nach der Pause hatten die Joyful Voices eine wahrhaft freudige Nachricht zu verkünden. Insgesamt 1240 Euro sind für das Projekt "Musik verbindet Welten" der SOS-Kinderdorf-Jugendfreizeiteinrichtung an der Frankfurter Straße zusammengekommen.

Was die Besucher während des Konzertes noch nicht ahnten: Hinter dem schwarzen Vorhang der Bühne wartete ein üppiges Buffet auf sie. "Das ist eine kleine Tradition bei uns, ein Dankeschön an unsere Gäste", sagte Heskamp: "Jeder der Sängerinnen und Sänger steuert etwas dazu bei."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Jubiläumskonzert für Jugendzentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.