| 00.00 Uhr

Garath
Jungtalente kicken um Wanderpokal

Garath. Hallen-Turniere für C-Junioren haben beim Garather SV Tradition. Seit nunmehr 30 Jahren messen Nachwuchskicker dieser Altersklasse (13 bis Jahre) beim Jürgen-Strohfeldt-Gedächtnis-Turnier ihre Kräfte. Beim Jubiläums-Wettbewerb 2018 gehen am Samstag, 6. Januar, ab 13 Uhr und am Sonntag, 7. Januar, ab 10 Uhr zehn leistungsstarke Mannschaften renommierter Clubs aus Düsseldorf und Umgebung in der Benrather Sporthalle an Wimpfener Straße an den Start. Ausrichter ist wie in den Jahren zuvor der Förderverein der Jugendabteilung des Garather SV.

In der Vorrundengruppe 1 treffen neben Fortuna Düsseldorf als dem amtierenden Pokalverteidiger und mehrfachem Pokalgewinner der Mittelrheinligist SV Schlebusch sowie mit dem VfB Hilden 03 und den Sportfreunden Baumberg zwei Niederrheinligisten und der SSV Berghausen (Leistungsklasse Solingen) aufeinander.

In der Parallelgruppe 2 stehen sich mit TSV Eller 04, FC Tannenhof und BV 04 drei Düsseldorfer Konkurrenten aus der Leistungsklasse sowie die Niederrheinligisten Ratingen 04/19 und 1. Jugend-Fußball-Akademie Düsseldorf gegenüber. Die beiden Gruppenbesten ziehen ins Halbfinale ein. Mit dem Beginn des Endspiels ist am Sonntag gegen 15.30 Uhr zu rechnen.

Die Familie von Jürgen Strohfeldt hat zum Jubiläum einen neuen Wanderpokal gestiftet, welchen Erika Strohfeldt, die Witwe des ehemaligen Garather Jugendobmanns, bei der Siegerehrung übergeben wird und welcher jeweils für ein Jahr in die Hände des Turniersiegers übergeht. Zudem erhält der Finalgewinner einen Wandteller als Erinnerungsgeschenk. Geehrt werden auch der beste Torwart, der durch Wahl seitens der Trainer ermittelt wird, sowie der erfolgreichste Torschütze. "Der alte Pokal ist inzwischen ein bisschen reparaturbedürftig", merkt Turnierorganisator Helmut Röder an. Das gute Stück wird im Vereinsbesitz bleiben und soll einen würdigen Ausstellungsplatz in der Vereinsgaststätte erhalten.

Nicht am Start ist das C-Jugendteam des Ausrichters. Die Formation von Trainer Mohamed Mourad besteht ausschließlich aus Akteuren des jüngeren Jahrgangs 2004 und befindet sich gegenwärtig noch im Aufbau.

"Bei der starken Konkurrenz wären unsere Jungs ohne Chance", räumt Organisator Röder ein. Der Geschäftsführer der GSV-Jugendabteilung hofft darauf, dass ein vereinseigenes Team im nächsten Jahr um den Wanderpokal mitspielen kann.

(hel)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Jungtalente kicken um Wanderpokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.