| 00.00 Uhr

Garath/Hellerhof
Kfd-Frauen feiern 50-jähriges Bestehen

Garath/Hellerhof: Kfd-Frauen feiern 50-jähriges Bestehen
Drei engagierte kfd-lerinnen Maria Kluth (v.l.), Veronika Schnabrich und Erika Krug FOTO: Andreas Endermann
Garath/Hellerhof. Am 3. September wird das Jubiläum im Saal des Hellerhofer Johanneshauses gefeiert. Von Heinz Lerschmacher

Die Katholische Frauengemeinschaft (kfd) von St.-Matthäus Garath/Hellerhof feiert am übernächsten Wochenende ihr 50-jähriges Bestehen. Maria Kluth gehört dieser Frauengemeinschaft seit der Gründung im August 1967 an. "Der Wunsch nach Zusammengehörigkeit, nach Miteinander und Gemeinsamkeit sowie gegenseitiger Unterstützung war in dem damals noch jungen Stadtteil Garath stark vorhanden", erzählt sie. Und so hatten 16 engagierte junge Frauen der St.-Norbert-Gemeinde die Idee, eine kfd-Gruppe zu bilden. Sie fanden in Pfarrer Norbert Schütz einen tatkräftigen Förderer und Unterstützer.

Erika Krug, die der kfd "erst" seit 22 Jahren angehört, bemerkt dazu, dass sich die Interessen der Frauengemeinschaft seit der Gründung stark verändert haben, "doch sind viele Dinge aus den Anfangsjahren bis heute erhalten geblieben." Dazu gehören beispielsweise die Mitgestaltung der Gemeindefeste und Messfeiern.

Dritte in der Gesprächsrunde ist Veronika Schnabrich, Sprecherin des kfd-Vorstandsteams. Sie fasst die Arbeit der heutigen kfd so zusammen: "Wir übernehmen in den Bereichen Familie, Kirche und Gesellschaft Verantwortung und richten Bildungs-, Vortrags- und gesellige Veranstaltungen aus."

Dies aber sei nur möglich, erläutert Schnabrich, "weil unsere 107 Mitglieder zählende Gemeinschaft nicht nur gute Ideen und viel Engagement, sondern auch viel persönliche Zeit dafür einbringt." So unterstützen einige Damen des Kreises den Pfarrbesuchsdienst, kümmern sich um den Blumenschmuck in der St.-Norbert-Kirche und um den Blumenteppich vor dem Hildegardisheim am Fronleichnamstag. Wieder andere helfen Flüchtlingen oder unterstützen in vielfältiger Weise den Zusammenhalt und die Gemeinschaft der St.-Matthäus-Gemeinde.

Den jährlich stattfindenden ökumenischen Weltgebetstag der Frauen richtet die kfd seit den 1970er Jahren gemeinsam mit den Frauen der evangelischen Kirchengemeinde Garath aus.

Besondere Erwähnung findet der beliebte Jahresausflug, die Einkehrtage und die an jedem Dienstag stattfindende Frauenmesse, bei der man den Lektorendienst übernimmt sowie der kfd-Schnatterball. der seit 1968 fester karnevalistischer Bestandteil der kfd-Angebote an Garather und Hellerhofer Frauen ist. Nicht ohne Stolz bemerkt Erika Krug dazu, dass die Karten für diesen über die Stadtteilgrenzen hinaus beliebten Altweiberball heiß begehrt und stets in Kürze verkauft sind.

Jeden ersten Mittwoch im Monat ab 9 Uhr gibt es einen Frühstückstreff im "Café Mittendrin" an der St.-Norbert-Kirche. "Hier besprechen und planen wir bei Kaffee und Kuchen unsere Vorhaben und laden dazu hin und wieder Referenten zu wichtigen Themen in Kirche und Gesellschaft ein", erzählt Maria Kluth.

"Vielleicht gibt es ja auch noch Garatherinnen und Hellerhoferinnen, die unsere Gemeinschaft noch nicht kennen und bei uns einfach einmal reinschauen möchten'", sagt Veronika Schnabrich - bei Interesse kann man sich bei ihr unter Telefon 5806905 melden - , und Erika Krug legt dazu nach :"Alle sind bei uns jederzeit herzlich willkommen."

Am Samstag, 2. September, wird das Jubiläum "50 Jahre kfd St. Matthäus" ab 17 Uhr, im Saal des Hellerhofer Johanneshauses natürlich groß gefeiert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath/Hellerhof: Kfd-Frauen feiern 50-jähriges Bestehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.